Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Forscher wollen Fischzucht ohne Schadstoffe
Nachrichten MV aktuell Forscher wollen Fischzucht ohne Schadstoffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:33 18.09.2013
Die Zucht von Fischen in Aquakulturen belastet die Umwelt. Rostocker Forscher sinnen auf Abhilfe. Quelle: Markus Scholz/dpa
Rostock

Das Land Mecklenburg-Vorpommern und die Europäische Union stellen der Universität Rostock 1,4 Millionen Euro für ein Forschungsprojekt zur Verfügung, das Aquakulturen umweltverträglicher machen soll. Die steigende Nachfrage nach Fisch führt zu einer Zunahme von jährlich rund zehn Prozent bei den Mastbetrieben der Meere.

Die Haltung tausender Fische auf kleinstem Raum bringt jedoch erhebliche Probleme mit sich. Das Wasser wird durch Schadstoffe belastet. Das wollen die Forscher der Uni Rostock ändern.

17 Kilogramm Fisch isst jeder Deutsche pro Jahr im Durchschnitt.

OZ

Arbeitslose werden in Bad Sülze (Kreis Vorpommern-Rügen) innerhalb von drei Jahren qualifiziert, um den wachsenden Bedarf an Betreuern in Kitas zu decken.

18.09.2013

Der Schuldenberg türmt sich immer höher: Fraktionsübergreifend sehen die Abgeordneten im Kreistag die Sparmöglichkeiten erschöpft.

18.09.2013

Zweieinhalb Wochen vor den Bundestagswahlen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern auf die angekündigte Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatz für alleinstehende Langzeitarbeitslose geteilte Meinungen.

04.09.2013