Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Frühlingserwachen: Auftaktkonzert im Marstall
Nachrichten MV aktuell Frühlingserwachen: Auftaktkonzert im Marstall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 14.03.2015
Das Fauré Quartett und Georg Breinschmid beim „Forellenquintett“ von Franz Schubert.
Das Fauré Quartett und Georg Breinschmid beim „Forellenquintett“ von Franz Schubert. Quelle: Alex Loew
Anzeige
Putbus

Vor 500 Zuschauern hat das Fauré Quartett am Freitagabend im Putbusser Marstall den Rügener 4. Festspielfrühling eröffnet. Der steht in diesem Jahr unter dem Motto Wien. Unter den Augen des langjährigen Intendanten Matthias von Hülsen, Vorpommern-Rügens Landrat Ralf Drescher (CDU) und von etlichen Lokalpromis aus Politik, Wirtschaft und Kultur haben die Musiker schon zu Beginn des Konzerts großen Beifall bekommen.

Das Quartett, das auch die Künstlerische Leitung des Festspielfrühlings innehat, spielt zur Stunde Werke von Mozart und Schubert. Unterstützung bekommen sie noch von Kontrabassist Georg Breinschmid.

In den kommenden acht Tagen werden auf der größten Insel Deutschlands weitere 15 Konzerte und vier Begleitveranstaltungen an insgesamt neun Orten in elf Spielstätten stattfinden. Mit dabei: Jagdschloss Granitz, Kunstscheune Vaschvitz, Selliner Seebrücke, Badehaus Goor oder das Naturerbezentrum. „Wir haben es nie zentral gemacht, sondern die gesamte Insel einbezogen“, sagt Bratschist Sascha Frömbling.

Am Sonnabend finden gleich drei Veranstaltungen statt. In Binz laden Solo-Klarinettist Matthias Schorn und Bence Boyányi zu einem Gesprächskonzert ins Jagdschloss Granitz ein. Beginn ist um 11 Uhr.

Gegen 15 Uhr spielt das Fauré Quartett in der Kunstscheune in Vaschvitz auf. Geboten wird das Kammerkonzert „Je preiser gekrönt, desto durcher gefallen“.

Am Abend gibt es dann wieder im Putbusser Marstall Werke von Mozart, Schubert und J.Strauss sowie echte „Wiener Lieder“. Alles intoniert von den Wiener Sängerknaben. Das Chorkonzert beginnt um 19.30 Uhr.

Am 21. März endet das Festival mit einer Strauss-Gala und Tänzern der Wiener Staatsoper in der Nordperdhalle Göhren.



Alex Loew