Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Für Arnim: 200 Biker drehen Ehrenrunde mit Krebskrankem durch Rostock
Nachrichten MV aktuell

Für Arnim: 200 Biker drehen Ehrenrunde mit Krebskrankem durch Rostock

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 19.01.2020
Aus der Südstadt über Satow und wieder zurück zum Hospiz: Der unheilbar kranke Arnim Camps (auf dem Rücksitz der Maschine) dreht eine letzte Runde auf dem Motorrad. Quelle: Tanja Bodendorf
Anzeige
Rostock

Ohrenbetäubendes Motorengebrüll vor dem Hospiz in der Rostocker Südstadt: Rund 200 Biker auf mehr als 100 Motorrädern haben sich am Wochenende versammelt, um sich von ihrem Kameraden Arnim Camps zu verabschieden. Bei dem 56-Jährigen war im vergangenen Mai ein aggressiver Hirntumor festgestellt worden, mittlerweile lebt er in der Pflegeeinrichtung.

Eigentlich war der Rostocker davon ausgegangen, dass Familienmitglieder und Freunde noch einmal für ein gemeinsames Grillen zusammengekommen waren. Als er dann die ersten Motorräder in der Ferne hörte, schossen ihm Tränen in die Augen. 25 Jahre war Camps selbst auf dem Bike unterwegs gewesen, hatte viele enge Freundschaften geschlossen. Seit der Diagnose vor weniger als einem Jahr ruht seine Maschine.

„Wir wollten Arnim noch einmal mit aller Kraft zeigen, dass wir ihn lieben und auf seinem letzten Weg begleiten“, sagt Schwester Ines Mahlke, die das Treffen organisiert hat. „Dass so viele gekommen sind, macht mich sprachlos und dankbar.“ Auch Arnim Camps war sichtlich gerührt, als er noch einmal seine Biker-Weste überwerfen und - dank Hilfe - als Beifahrer auf eine letzte Runde starten konnte. Und am Ende wurde dann auch noch der Grill angeworfen.

Mehr zum Thema:

OZ-Reporterin: Wie Ärzte in 13 Stunden meinen Hirntumor besiegten

Von Tanja Bodendorf

Zuerst prallte das Auto gegen eine Radfahrerin, anschließend gegen einen Wagen im Gegenverkehr. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

19.01.2020

Laut Institut der deutschen Wirtschaft (IW) sind die Löhne in MV in den vergangenen deutlich stärker gestiegen als die Mieten.OZ-Leser diskutieren

19.01.2020

Ein Unbekannter hat im Stadtteil Evershagen mehrere Giftköder platziert. Fleischstücke hingen an weißen Bändern im Gebüsch. Die Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

19.01.2020