Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Fusion mit Altefähr: SPD warnt vor zu viel Transparenz
Nachrichten MV aktuell Fusion mit Altefähr: SPD warnt vor zu viel Transparenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 25.09.2018
Altefähr - die Braut, die sich nicht traut. Einen Bürgerentscheid zur geplanten Hochzeit mit Stralsund hatte die Gemeindevertretung überraschend zurückgestellt.
Altefähr - die Braut, die sich nicht traut. Einen Bürgerentscheid zur geplanten Hochzeit mit Stralsund hatte die Gemeindevertretung überraschend zurückgestellt. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Die SPD-Fraktion in der Stralsunder Bürgerschaft hat in Zusammenhang mit den Fusions-Verhandlungen zwischen der Gemeinde Altefähr und der Stadt Stralsund vor zu viel Transparenz gewarnt. „An dieser Stelle ist keine Transparenz geboten“, sagte der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten, Peter van Slooten.

Gemeint ist die geplante Veröffentlichung des Vertragsentwurfes für einen möglichen Zusammenschluss zwischen Stralsund und Altefähr durch die Stadtverwaltung. An dieser Frage hatte sich ungeachtet der Tatsache, dass diese Dokumente bereits vor Wochen vom Amt Westrügen im Internet öffentlich zugänglich gemacht worden sind, insbesondere zwischen SPD und den Fraktionen von BfS und CDU ein Streit entzündet. Van Slooten bezeichnete das Ansinnen als „Schaufensterantrag“, der dazu geeignet sei, „eine Pseudotransparenz“ zu schaffen.

Benjamin Fischer

Kommentar MV wirtschaftlich abgehängt - Aufholen?
25.09.2018