Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gentest soll bei Suche nach Vergewaltiger helfen
Nachrichten MV aktuell Gentest soll bei Suche nach Vergewaltiger helfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 08.04.2019
Gentests sollen in Parchim bei der Suche nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger helfen. (Symbolbild) Quelle: Bodo Marks/dpa
Parchim

Nach der bislang erfolglosen Suche nach einem mutmaßlichen Vergewaltiger erweitert die Polizei in Parchim ihre Ermittlungsmethoden. Von Montag an sind rund 1100 Männer zu einem Massengentest in der Kreisstadt aufgerufen. Es handele sich um Männer, deren Handys zum Tatzeitpunkt Anfang Dezember in der Funkzelle rund um den Tatort eingeloggt waren, hieß es von der Staatsanwaltschaft in Schwerin. Für den DNA-Test werden Speichelproben genommen. Die Aktion dauere knapp eine Woche bis zum 13. April. Die Teilnahme ist freiwillig.

17-Jährige in Parchimer Innenstadt vergewaltigt

Anfang Dezember war in Parchim ein 17-jähriges Mädchen von einem Unbekannten vergewaltigt worden. Die junge Frau soll einem NDR-Bericht zufolge in der Parchimer Innenstadt überfallen worden sein. Danach habe der Täter das Mädchen in eine dunkle Gasse hinter dem Haus der Jugend gezogen und vergewaltigt, berichtete der Sender unter Berufung auf Ermittlungen der Polizei. Trotz intensiver Ermittlungen konnte der Täter laut Polizei bisher nicht gefunden werden.

Gentest Standard bei Tätersuche

Gentests gehören inzwischen zum Standard bei der Tätersuche nach schwerwiegenden Straftaten. Nach Angaben des Landeskriminalamtes gehen pro Jahr im Fachbereich DNA-Analytik etwa 3000 Anträge ein. Das bedeute die Auswertung von 12 000 bis 15 000 Einzelspuren. Wie aus der Fallstatistik für Mecklenburg-Vorpommernhervorgeht, konnten im Jahr 2018 in 290 Fällen sichergestellte DNA-Spuren konkreten Personen zugeordnet werden. In 70 Fällen stellten die Ermittler anhand des an mehreren Orten gefundenen Erbgutes Tatzusammenhänge her.

RND/dpa

Am Sonnabend starteten 22 der OZ-Meisterangler in Wismar mit der „Christa“. Gutes Wetter, viele Dorsche, prima Stimmung – es war ein perfekter Angeltag.

09.04.2019

Bei einem Feuer ist am Sonntagnachmittag ein Zimmer im Ameos-Klinikum Ueckermünde zerstört worden. Das Gebäude wurde evakuiert. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.

07.04.2019

Klicken Sie hier, um die schönsten Leserbilder vom Frühling 2019 an der Ostsee zu sehen!

07.04.2019