Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gerichtsreform: Volksentscheid sorgt für Stress in Amtsstuben
Nachrichten MV aktuell Gerichtsreform: Volksentscheid sorgt für Stress in Amtsstuben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 03.07.2015
Zu den Amtsgerichten, die geschlossen werden sollen, gehört das in Ribnitz-Damgarten. Quelle: Anika Hoepken
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Der Volksentscheid über die von der Landesregierung beschlossene Gerichtsreform bringt die Verwaltungsmitarbeiter in den Städten und Gemeinden Vorpommern-Rügens kräftig ins Schwitzen. Grund ist der enge Zeitplan, den das Land zur Vorbereitung des ersten Volksentscheides in der Geschichte von Mecklenburg-Vorpommern vorgegeben hat. Bereits am 6. September soll die Abstimmung über die Bühne gehen.

„Der erste Sonntag nach dem Ende der Sommerferien, das ist ein denkbar schlechter Termin für den Volksentscheid“, sagt unter anderem Bernd Weidenmüller vom Bürgeramt Barth. Er verweist darauf, dass man Zeit brauche, um Abstimmungshelfer zu gewinnen. „Aber ich bin zuversichtlich, dass wir das hinkriegen, denn auf unsere Wahlhelfer war bisher immer Verlass“, so Weidenmüller.

Anzeige



Edwin Sternkiker