Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Dicke Niederlage für das Back-Imperium
Nachrichten MV aktuell Dicke Niederlage für das Back-Imperium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 16.11.2018
Kommentar Gerald Kleine Wördemann zum Gerichtsprozess Lila Bäcker. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Neubrandenburg

Lila Bäcker erleidet eine Schlappe vor Gericht: Sechs ehemaligen Mitarbeitern hätte nicht gekündigt werden dürfen, stellten die Juristen in erster Instanz fest. Sieben weitere Fälle stehen noch aus und werden kommende Woche entschieden. Eine entlassene Arbeitnehmerin, die gegen Lohnkürzungen geklagt hatte, bekam ebenfalls Recht. Egal, wie es am Ende ausgeht: Ein dicke Niederlage für das Back-Imperium aus MV ist die Angelegenheit schon jetzt.

Dem Unternehmen kommt das teuer zu stehen. Denn es bleibt nicht bei möglichen Abfindungen oder Lohnnachzahlungen, die jetzt im Raum stehen. Mindestens genauso schlimm dürfte der Image-Schaden sein. Lila Bäcker ist darauf angewiesen, stets neues Personal für seine Filialen zu finden. Seinen Ruf als Arbeitgeber, der schon vorher nicht der allerbeste war, dürfte Lila Bäcker nun nachhaltig beschädigt haben. Unter dem Strich wäre es wohl billiger gewesen, den 225 Entlassenen angemessene Abfindungen zu zahlen. Jetzt klagt die Firma über Personalnot und versucht mit Prämien neue Bewerber zu ködern. Klingt verzweifelt. Selbst schuld.

Mehr zum Thema:

Entlassene Mitarbeiter gewinnen gegen Lila Bäcker vor Gericht

Gerald Kleine Wördemann

MV aktuell Neue Verzögerung bei Aidanova - Abgesagte Kreuzfahrten kosten Millionen

Die Rostocker Reederei Aida Cruises muss Tausenden Gästen absagen: Die Auslieferung der „Aidanova“, des neuen Flaggschiffs, verzögert sich weiter. Die Werft braucht mehr Zeit.

17.11.2018

Pietätvoll oder eher nicht? Urnen mit der Asche Verstorbener werden aus Mecklenburg-Vorpommern per Paket in alle Welt verschickt. Das Problem: In MV ist das eigentlich nicht erlaubt, kritisiert der Bestatterverband MV.

16.11.2018

Sieben entlassene Mitarbeiter der Bäckereikette gewinnen ihre Prozesse am Arbeitsgericht Neubrandenburg. Im Frühjahr waren mehr als 200 Beschäftigte gefeuert worden. Einige von ihnen sind vorher extra von Rügen nach Wismar umgezogen – und wurden dort arbeitslos.