Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Gleich drei gelegte Brände rund um den Reitbahnsee bei Neubrandenburg
Nachrichten MV aktuell Gleich drei gelegte Brände rund um den Reitbahnsee bei Neubrandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 08.07.2019
Gleich drei Mal musste die Feuerwehr in Neubrandenburg zu Einsätzen am Reitbahnsee ausrücken. Quelle: Frank Söllner
Neubrandenburg

In der Nacht zu Montag ist es im Neubrandenburger Stadtgebiet Reitbahnweg zu drei Brandstiftungen gekommen. Zunächst brannte ein Wohnwagen auf dem Parkplatz bei der Wasserskianlage. Die drei Personen im Alter von 11,17 und 42 Jahren im Camper wurden durch das Klopfen eines Hundebesitzers geweckt, der das Feuer beim Spaziergang mit seinem Tier bemerkte.Der Eigentümer löschte schließlich den Brand mit einem Handfeuerlöscher. Keiner wurde verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde versucht, den Wohnwagen im hinteren Bereich anzustecken. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Bücherregal in Flammen gesetzt

Während der Anzeigenaufnahme bemerkten die Beamten ein Feuer bei der Arche Noah am anderen Ende des Reitbahnsees – die drei Meter hohe Holzstatue, welche als Bücherregal genutzt wird, brannte. Wahrscheinlich wurden die darin befindlichen Bücher angezündet. 14 Kameraden der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg konnten das Feuer schnell löschen. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bezifferbar.

Gartenlaube schon mehrfach versucht anzuzünden

Kurz nach Beendigung der Löscharbeiten wurde den Beamten der Brand einer leerstehenden Gartenlaube gemeldet. Die Beamten fuhren zu der ruinenähnlichen Gartenlaube, welche sich am Verbindungsweg zwischen Reitbahnsee und Reitbahnweg befindet. Die Gartenlaube wurde vorsätzlich angezündet und konnte gelöscht werden. Augenscheinlich wurde schon mehrfach versucht, die Gartenlaube anzuzünden, da zahlreiche Brandspuren vorhanden waren.

23-Jähriger war verdächtig

Verdächtig machte sich ein 23-jähriger Mann, der sich auffällig an allen Tatorten aufhielt, Fragen stellte und zudem Gegenstände mit sich führte, die zum Legen der Brände geeignet sind. Aufgrund dessen wurde der 23-Jährige vorläufig festgenommen, wurde jedoch wieder aus dem Gewahrsam entlassen. Die Ermittlungen wegen der schweren Brandstiftung dauern weiter an.

OZ

Die jährlichen Zuschüsse für die Verbraucherzentrale steigt ab 2020 von 755 000 Euro auf 773 000 Euro.

08.07.2019

Unbekannte haben zwischen Sonnabend und Sonntag in Trollenhagen bei Neubrandenburg Schmuck, Accessoires und Geld gestohlen. Der Schaden wird auf 5000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

08.07.2019

Der thüringische CDU-Chef Mike Mohring hat angesichts der weiter bestehenden Unterschiede bei den Lebensverhältnissen in Deutschland seinen Ruf nach mehr Forschungsgeldern erneuert. Die Politik könne so dazu beitragen, dass mehr Zukunftstechnologien im Osten entstünden.

08.07.2019