Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Großer OZ-Test: „Dobi-Döner“ ist in Rostock die Nummer eins
Nachrichten MV aktuell Großer OZ-Test: „Dobi-Döner“ ist in Rostock die Nummer eins
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.09.2019
Memet Karabulut und Babacan Karatsz (r.) arbeiten beim Dobi-Döner in Rostock. Quelle: Stefanie Adomeit
Anzeige
Rostock

90 Kilogramm Dönerfleisch gehen an einem gewöhnlichen Wochentag über den Ladentisch. Am Samstag fast doppelt so viel. Hinzu kommen um die 40 Kilogramm Salat pro Tag. Der Döner-Imbiss „Best Kebap“ am Doberaner Platz in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt (KTV) ist beliebt. Besser gesagt, der beliebteste in Rostock.

Mehr als 428 Menschen haben bei der großen OZ-Umfrage für ihn gestimmt. „Wir freuen uns sehr und sind dankbar für die vielen Votes“, sagt Shopmanagerin Dana Schunowski. Und sie verspricht, die bisherige Qualität auch in Zukunft beizubehalten. Insgesamt haben 3299 Leser geklickt. Ins Rennen gingen 41 Rostocker Döner-Geschäfte. Nun hat der „Dobi-Döner“ die Chance, auch beliebtester Dönerladen in MV zu werden. Der große OZ-Test geht in die nächste und letzte Runde.

Hier geht’s zur Abstimmung beim OZ-Dönerladen-Test

Hier können Sie entscheiden, welcher Döner-Imbiss den Titel „Beliebtester Dönerladen von MV“ verdient. Zuvor haben wir hunderte Vorschläge der OZ-Leser eingesammelt und elf regionale Sieger gekürt. Nun treten diese Gewinner gegeneinander an. Unter allen Teilnehmern der Umfragen verlosen wir drei Döner-Gutscheine im Wert von jeweils 50 Euro – für einen Laden Ihrer Wahl.

Abstimmung über den beliebtesten Dönerladen in MV

„Ich bin öfter hier, denn ich esse überdurchschnittlich viel Döner“, sagt Jan Affeldt. Der 26-Jährige habe schon einige Döner getestet, auch in Berlin und Hamburg. Sein Fazit: „In Rostock gibt es die beste Qualität!“ Gerade hat er sich einen Döner bestellt, nach dem Essen sagt er: „Sehr gut. Die Schärfe und das Fleisch und die rote Soße sind schön würzig.“

Knoblauch, Kräuter oder Chili?

„Wir machen alle drei Soßen – Knoblauch-, Kräuter- und Chili- – selber“, sagt Schunowski. Dafür wird eine geheim gehaltene orientalische Gewürzmischung verwendet. Das Gemüse kommt von bekannten Großhändlern. Von Rotkohl und Gurken über Bohnen und Mais bis hin zu Oliven und Kichererbsen ist alles für den Salat- und Dönerliebhaber dabei.

Jan Affeldt (26) isst viel und gern Döner. Er kommt häufig zum Imbiss am Doberaner Platz. Quelle: Stefanie Adomeit

Ab nächstem Jahr Döner-Lieferservice

Und weil der Döner so beliebt ist, soll es ab 2020 auch einen Lieferservice für die Innenstadt geben. „Der Bedarf ist einfach da. Die Döner werden dann mit dem Fahrrad ausgeliefert.“ Für die Organisation soll die bekannte Online-Plattform Lieferando dienen.

Was den Imbiss außerdem auszeichnet: Er ist von 24 Stunden am Tag 23 geöffnet und besonders am Wochenende ein beliebter Treffpunkt nach nächtlichen Club-Besuchen. „Es ist ein bisschen wie Lindenstraße“, sagt die 37-Jährige und lacht. „Man trifft sich hier und quatscht. Der eine kennt den und jeder hat was zu erzählen“, sagt sie. Viele der Gäste seien Stammkunden.

Kunden bevorzugen klassischen Döner

Der klassische Döner im Fladenbrot mit Salat und Kalbsfleisch wird am häufigsten gegessen, gefolgt vom Dürum Döner und Salat mit Dönerfleisch. Um die 300 klassische Döner und 100 Dürüms gehen täglich über die Theke. „Ich wollte mal Falafel probieren und es schmeckt mir sehr gut“, sagt Sabine Michalski (70) und beißt genüsslich in ihren Döner. „Ich werde das zu Hause jetzt auch mal ausprobieren“, sagt sie. In der Mittagszeit ist hier besonders viel los.

Mehr lesen: Jetzt beliebtesten Dönerladen in MV wählen – und gewinnen

„Frauen essen meist einen Salat und Männer den klassischen Döner mit Fleisch“, sagt Schunowski. Besonders voll wird es zu Großereignissen, wie der Hanse Sail, dem Weihnachtsdorf am Brink, oder großen Konzerten, wie Rammstein. „Da sind wir dann wirklich ausverkauft und haben nichts mehr“, sagt sie.

Dana Schunowski (37) ist Shop-Managerin beim Dobi Döner und freut sich sehr über den ersten Platz. Quelle: Stefanie Adomeit

Um die 16 Sitzplätze gibt es in dem Imbiss am Doberaner Platz. Draußen stehen sechs Tische mit jeweils vier Sitzplätzen. Aber demnächst soll umgebaut werden. Derzeit sind Architekten dabei, Pläne für den Dobi-Döner zu entwerfen. Es soll in Zukunft moderner werden und mehr Platz geben.

Gleiche Besitzer, anderes Konzept

Direkt neben dem „Best Kebap“ gibt es im Café Madison Eis, Kaffee und im Winter heiße Waffeln. Gleiche Besitzer, anderes Konzept. „Aber die Idee ist super. Als Dessert gibt es dann Eis oder einen frischen Espresso“, sagt Schunowski.

Und wie ist es, als deutsche junge Frau mit türkischen Männern zusammenzuarbeiten? „Ich hab die besten Chefs auf der ganzen Welt“, sagt Schunowski. „Sie stehen zu dem, was sie sagen und vertrauen mir zu hundert  Prozent.“

Mehr zum Thema:

Ein Dönerladen ist Serkan Selçuk aus Greifswald nicht genug

Geheimtipps: Diese Köche sind nach dem Geschmack Vorpommerns

Wald-Kultur-Nacht: So lecker schmecken unsere Wildkräuter

Von Stefanie Adomeit

Ex-Ministerpräsident Erwin Sellering und Landrätin Kerstin Weiss teilen das Schicksal Krebs der Regierungschefin und raten ihr, die Kraft auf sich und MV zu konzentrieren.

10.09.2019

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ist an Brustkrebs erkrankt. Am Dienstagmittag hat die SPD-Politikerin in der Schweriner Staatskanzlei über ihre Krankheit gesprochen.

10.09.2019
Finale Landesbaupreis - Natürlich bauen

Die Finalisten des Landesbaupreises von MV glänzen mit herausragenden Projekten. Sie sollten beispielgebend für die Bauherren im Land sein, meint OZ-Redakteur Bernhard Schmidtbauer.

10.09.2019