Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Grün zieht an – blau auch: So entwickeln sich die Parteien in MV
Nachrichten MV aktuell Grün zieht an – blau auch: So entwickeln sich die Parteien in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 26.02.2019
Raphael Wardecki (28) trat erst im Dezember bei den MV-Grünen ein, im Mai will er Bürgermeister von Boltenhagen werden. Quelle: Malte Behnk
Rostock

Einen zweiten Frühling erlebt die Partei Bündnis 90/Grüne derzeit in MV. Wie bundesweit sei die Mitgliederzahl stark gestiegen, in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als 150, sagt Grünen-Landeschefin Claudia Schulz. Aktuell habe die Partei 792 Mitglieder im Nordosten.

Einer davon ist Raphael Wardecki. Der 28-jährige Unternehmer zog vor kurzem nach Boltenhagen. Im Dezember sei er dann den Grünen beigetreten. „Weil dies eine Partei ist, in der Strukturen noch nicht so festgefahren sind“, begründet er. Dazu stimmten die Themen: Umweltschutz, gesundes Essen und „den Erhalt der unfassbar schönen Landschaft“ zählt er auf. Er habe sich an den Kreisverband der Grünen gewandt, und die Chemie habe sofort gestimmt, so Wardecki. Nun kandidiert er am 26. Mai in Boltenhagen sogar für das Amt des Bürgermeisters.

„Große Unzufriedenheit mit der aktuellen Politik“

Den Entschluss zum Eintritt bei den Grünen hat Britta Tell (25) im September gefasst. Nach einem Praktikum in Greifswald sei dieser Entschluss gefallen, sagt die Politikstudentin. Grund: „Ich habe mich immer schon für Tier- und Umweltschutz interessiert.“

Parteichefin Schulz sieht für den Ansturm auf die Partei mehrere Gründe. Zum einen herrsche „eine große Unzufriedenheit mit der aktuellen Politik“, sagt sie. Außerdem sähen viele Menschen nach dem Dürre-Sommer 2018 und zunehmendem Populismus „die Notwendigkeit, sich zu engagieren“. Schulz: „Wir Grünen kämpfen für ein weltoffenes, soziales, ökologisches MV.“ Das ziehe Menschen an; der Landesverband habe die Mitgliederzahl binnen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Im Bundestrend kommen die Grünen in Umfragen auf Zustimmung von bis zu 20 Prozent.

Lesen Sie auch unseren Kommentar: Jetzt einmischen!

AfD gewinnt in MV deutlich

AfD-Landessprecher Leif-Erik Holm: „Danke an die vielen neuen Mutbürger, die ihren Weg zu uns gefunden haben." Quelle: Frank Söllner

Gewinner ist auch die AfD. In gut einem Jahr sei die Mitgliederzahl im Landesverband um 170 auf 810 gestiegen. „Die AfD setzt ihren Erfolgskurs in Mecklenburg-Vorpommern weiter fort“, schätzt Landessprecher Leif-Erik Holm ein. „Wer eine seriöse Alternative zu den verbrauchten Altparteien sucht, ist bei der AfD richtig.“ Auch die SPD im Land legte zu. Der starke Zulauf von vor einem Jahr habe sich verstetigt, so Landesgeschäftsführer Steffen Wehner. 3093 Mitglieder habe die Partei derzeit.

Andere Erfahrungen müssen die Linken machen. Die Zahl der Mitglieder sinke weiter, so Landesgeschäftsführer Sandro Smolka – binnen eines Jahres um 38 auf 3543. Vor knapp einem Jahr hatte Parteichef Torsten Koplin als Ziel die Verdopplung der Mitgliederzahl bis Ende 2019 ausgegeben. Stattdessen geht der Abwärtstrend weiter. Auch die CDU verliert Mitglieder: innerhalb eines Jahres 65; derzeit seien es 5135. Die FDP bleibe relativ konstant bei knapp 700 Mitgliedern, so Landesgeschäftsführerin Doreen Siegemund.

Frank Pubantz

Das Landgericht Schwerin verhandelt ab Mai erneut über einen möglichen Subventionsbetrug beim Bau der Yachthafenresidenz Hohe Düne.

26.02.2019
MV aktuell Ranking der Wissenschaftspolitiker - Vorletzter Platz für Ministerin Hesse

Schlechte Bewertung: Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) erhielt in diesem Jahr die Note 4,08, teilte der Hochschulverband mit. Zwar sei dies eine etwas bessere Benotung als im Jahr zuvor. Sie kletterte damit aber im Ministervergleich nur vom letzten auf den vorletzten Platz.

26.02.2019

Mecklenburg-Vorpommern hat allerdings alleinigen Spitzenplatz in der ostdeutschen Tabelle mit den meisten Sterne-Restaurants verloren

26.02.2019