Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell „Gute-Kita-Gesetz“: MV erhält mehr als 100 Millionen Euro vom Bund
Nachrichten MV aktuell „Gute-Kita-Gesetz“: MV erhält mehr als 100 Millionen Euro vom Bund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 12.08.2019
Ab 2020 sollen in MV unter anderem die Elternbeiträge für die Kita abgeschafft werden. (Symbolfoto) Quelle: Jens Büttner / dpa
Anzeige
Schwerin

Mecklenburg-Vorpommern bekommt für die Kitas im Land in den nächsten Jahren 106 Millionen Euro vom Bund. Den entsprechenden Vertrag wollen Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, Ministerpräsidentin Manuela Schwesig und Sozialministerin Stefanie Drese (alle SPD) am Montag in Schwerin unterzeichnen. Den Ländern ist weitgehend freigestellt, wie sie das Geld des Bundes aus dem „Gute-Kita-Gesetz“ einsetzen.

Nach früheren Angaben der Staatskanzlei sollen noch in diesem Jahr 9,5 Millionen Euro fließen. Im kommenden Jahr sind es demnach rund 19 Millionen Euro und für 2021 und 2022 jeweils rund 38 Millionen Euro. Das Geld soll helfen, die Beitragsfreiheit in der Kita zu finanzieren. Nächstes Jahr sollen in MV die Elternbeiträge für Krippe, Kita und Hort sowie für die Tagespflege abgeschafft werden.

Mehr zum Thema:

Kita-Essen des Instituts für Lernen und Leben in MV in der Kritik

Schweinefleisch verbannen? Wie Kitas in MV auf muslimische Kinder eingehen

Baupfusch an Kita in Stralsund: Kinder ziehen wieder ein

Rostock: Tagesmutter soll Kleinkind geschlagen haben

Von Markus Klemm / dpa