Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hafen in Not: Nur noch fünf Meter Tiefgang
Nachrichten MV aktuell Hafen in Not: Nur noch fünf Meter Tiefgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 09.10.2015
Selten: Ein Schiff im Stadthafen Quelle: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Die Entwicklung des Greifswalder Stadthafens hat einen neuen Dämpfer erhalten. Die im Bodden „normalen“ Schiffe können Ladebow nicht mehr anlaufen, sagt Hafengeschäftsführer Michael Ott. Darum kann ein Frachter Ende Oktober Ladebow nicht anfahren. Er sollte Dünger für eine neue Halle bringen.

Das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund hat aktuell den maximalen Tiefgang der Schiffe für Ladebow von 5,70 Meter auf fünf Meter herabgesetzt. Behördenleiter Holger Brydda lehnt eine Ausbaggerung der Fahrrinne ab. Das Geld sei knapp und müsse für Häfen investiert werden, die wirtschaftlich sind oder eine fundierte Prognose für eine künftige Wirtschaftlichkeit aufweisen. Die liege ihm nicht vor.

Anzeige

Das Jahr 2015 verlief für den Greifswalder Stadthafen bisher wenig erfolgreich. Der ohnehin geringe Umschlag stagniert. Auch die 2014 wieder in Betrieb genommene Bahnlinie bringt wenig. 2015 fuhren hier erst zwei Züge Fracht.

Die Hafen- und Lagergesellschaft Greifswald pachtete Ladebow 2012 für 25 Jahre. Sie will dem Standort neues Leben einhauchen und  eigenen Umschlag generieren. Dafür wird für 1,8 Millionen Euro durch den Agrarhändler Beiselen die Halle gebaut.



Oberdörfer, Eckhard