Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Halbzeit am Glühweinstand: Zufriedene Weihnachtsmarktveranstalter
Nachrichten MV aktuell Halbzeit am Glühweinstand: Zufriedene Weihnachtsmarktveranstalter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 07.12.2019
Rechtzeitig vor dem ersten Advent startete die Weihnachtsmarktsaison. Seitdem leuchten festlich geschmückte Buden, dampft der Glühwein und drehen sich Karussells. Mit der Resonanz sind die Veranstalter bislang zufrieden, aber das Wetter muss mitspielen. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa
Anzeige
Rostock/Schwerin

Rund zwei Wochen nach dem Start herrscht weitgehend Zufriedenheit auf den großen Weihnachtsmärkten in Mecklenburg-Vorpommern. In Schwerin etwa, wo „Der Stern im Norden“ mit Buden in den Altstadtgassen und Riesenrad und Eisbahn am Pfaffenteich lockt. „Abgerechnet wird zum Schluss, aber wenn das weiter so gut läuft, könnte der Umsatz im Vergleich zum vergangenen Jahr steigen“, berichtet Geschäftsführer Arne Teegen bei einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. „Wir sind bislang sehr zufrieden, der Markt ist gut besucht und auch über das Wetter können wir uns nicht beklagen.“

Große Karte: Alle Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2019

Das spielte allerdings nicht überall gleich gut mit. In Rostock wurde es auf dem größten Weihnachtsmarkt des Landes nach einem sehr gut besuchten Eröffnungstag ein bisschen schwierig, wie Katrin Mau von der Großmarkt Rostock GmbH sagt. „Wir hatten eine sehr verregnete erste Woche.“ Der Eröffnungstag sei immer voll, „da kommt ja auch der Weihnachtsmann an“. „Danach wurde es etwas schleppend.“ Aber am ersten Adventswochenende sei es wieder rappelvoll gewesen, berichtet Mau, die auch für dieses Jahr von mehr als einer Million Besuchern ausgeht. In der zweiten Woche sei der Markt gut besucht und das Wetter etwas besser gewesen. „Immer noch kein traumhaftes Weihnachtsmarktwetter, aber immerhin kühl.“

Bildergalerie: So schön sind die Weihnachtsmärkte in MV 2019

Überlauf an den Wochenenden

Das perfekte Weihnachtsmarktwetter? „Alles, außer Regen“, sagt Dörte Schmidt vom Adventsmarkt in Wismar. „Bisher hatten wir Glück. Ich hoffe, wir ertrinken auch in den nächsten Tagen nicht.“ Der Markt sei sehr gut angelaufen. Besonders voll sei der feierliche Eröffnungstag gewesen. „Als da der Weihnachtsmann im Hafen eintraf, kam man nicht mehr durch.“ Unter der Woche sei der Markt auf dem historischen Marktplatz der Weltkulturerbestadt gut besucht - „und an den Wochenenden werden wir überlaufen“, berichtet Schmidt, die selbst eine Grillhütte auf dem Markt betreibt.

OZ sucht das schönste Weihnachtsmarktselfie: Jetzt noch mitmachen und gewinnen

In Greifswald begann das Adventsmarkttreiben mit Glühwein und Leckereien erst einige Tage später und trifft seither auf eine sehr gute Resonanz, wie eine Sprecherin der Stadt sagt. „Das Wetter war bislang gut - toi, toi, toi“, sagt sie und fügt an: „Bei uns herrscht eine sehr schöne weihnachtliche Stimmung.“ Auf dem Weihnachtsmarkt mitten in der Altstadt tummeln sich Veranstalterangaben zufolge jedes Jahr rund 50 000 Gäste. „Auch die Veranstaltungen werden gut besucht“, sagt die Sprecherin, etwa die Weihnachtsmannsprechstunde.

„Engel, Licht und Meer“

Das persönliche Gespräch mit dem Weihnachtsmann zählt auch in Güstrow zu den Highlights, wo das Weihnachtsmarkttreiben erst einsetzte. Vom zweiten bis zum dritten Adventswochenende hat der Markt mit etwa 18 Händlern geöffnet. „Ein kleiner, feiner, familiärer Weihnachtsmarkt mit Kinderkarussells, Losbuden, Kunsthandwerk, Schmuck, Essen und Trinken“, wie Sprecher Andreas Kuhlage sagt. Auch Spendenaktionen für karitative Zwecke gehörten zum Weihnachtsmarkt dazu.

Den Start noch vor sich hat unter anderem „Engel, Licht und Meer“: So nennt sich der Weihnachtsmarkt in Binz auf der Insel Rügen, der vom 12 bis zum 15. Dezember stattfindet.

Lesen Sie auch:

Von RND/dpa

Der Weinbau in Deutschlands nördlichstem Anbaugebiet scheint gesichert: Das Weingut Schloss Rattey wurde am Freitag für 1,25 Millionen Euro versteigert. Käufer ist die Inselmühle Usedom GmbH von Horant Elgeti. Er soll zugesichert haben, die 4,75 Hektar große Rebfläche zu erhalten.

07.12.2019

Überraschender Wechsel in der Rostocker Bürgerschaft. Durch den Austritt eines Mitgliedes verliert die AfD ihren Fraktionsstatus. Stattdessen kann sich der Rostocker Bund/Freie Wähler über Zuwachs freuen.

06.12.2019

Die Pleite der P+S-Werften liegt sieben Jahre zurück, doch die juristischen Nachwehen nehmen kein Ende. Dieses Mal geht es nicht direkt um Schadenersatzforderungen. Es geht zunächst um Einsicht in bislang vom Land verschlossen gehaltene Akten.

06.12.2019