Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hansestadt verhandelt über „Staatstheater Nordost“
Nachrichten MV aktuell Hansestadt verhandelt über „Staatstheater Nordost“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 13.03.2015
Rund 300 Menschen haben am Donnerstag eine Menschenkette um das Stralsunder Rathaus gebildet, um gegen eine mögliche Theaterfusion zu demonstrieren. OB Alexander Badrow (CDU) sagte, er freue sich, dass so viele Stralsunder für ihr Theater kämpfen.
Rund 300 Menschen haben am Donnerstag eine Menschenkette um das Stralsunder Rathaus gebildet, um gegen eine mögliche Theaterfusion zu demonstrieren. OB Alexander Badrow (CDU) sagte, er freue sich, dass so viele Stralsunder für ihr Theater kämpfen. Quelle: Alexander Müller
Anzeige
Stralsund

Kein eindeutiges Votum in Stralsund zur umstrittenen Theaterreform: Die Bürgerschaft beauftragte Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) am Donnerstagabend, Verhandlungen über die Fusion zu einem „Staatstheater Nordost“ aufzunehmen, will aber zugleich eine Autonomie des Theaters Vorpommern prüfen lassen.

Die Entscheidung fiel mit denkbar knappem Ergebnis von 20 Ja- und 16 Gegenstimmen aus. Stralsund ist die erste Stadt, die damit einen Beschluss zur Theaterreform im östlichen Landesteil vorgelegt hat. In Neubrandenburg beraten die Stadtvertreter am 26. März, der Kreistag am 30. März. Neustrelitz und Greifswald entscheiden im April.

Rund 300 Menschen haben gleichzeitig eine Menschenkette um das Stralsunder Rathaus gebildet, um gegen eine mögliche Theaterfusion zu demonstrieren. OB Alexander Badrow (CDU) sagte, er freue sich, dass so viele Stralsunder für ihr Theater kämpfen.

 



OZ