Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hitze sorgt für Einbußen bei Museen und Freizeitbädern
Nachrichten MV aktuell Hitze sorgt für Einbußen bei Museen und Freizeitbädern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 26.07.2018
Im Stralsunder Ozeaneum bestaunen derzeit weniger Besucher die imposanten Wal-Modelle als im Sommer 2017. Quelle: OZ
Anzeige
Rostock

Die Hitzewelle zieht derzeit einen Großteil der Urlauber an die Strände. Das Stück vom Kuchen, den Museen, Spaßbäder oder Freizeitparks abkriegen, ist dadurch deutlich kleiner als im verregneten Sommer 2017. Bernd Fischer, Geschäftsführer des Landestourismusverbands MV, fasst es so zusammen: „Letztes Jahr hatten wir einen Museumssommer, dieses Jahr einen Badesommer.“ Im Freizeitbad Wonnemar in Wismar etwa werden derzeit nur halb so viele Besucher gezählt wie vor einem Jahr. Auch im Ozeaneum in Stralsund und in Karls Erlebnisdorf in Rövershagen bei Rostock ist der Andrang geringer. Dennoch zeigen sich diese Anbieter zufrieden: Offenbar suchen immer noch viele Gäste auch bei idealem Strandwetter Abwechslung oder brauchen einfach mal eine Pause von der Hitze, hieß es.

Büssem Axel

Glashäger Brunnen GmbH: 50 Millionen Füllungen gehen jährlich in Bad Doberan über die Rampe

26.07.2018

Eigentlich dämmerte das kleine Örtchen Bodstedt am Bodden in der Gemeinde Fuhlendorf bereits allmählich der Nacht entgegen. Viele Menschen waren nicht mehr unterwegs.

26.07.2018

Erneuter Brand bei Veolia in Rostock: Rathaus kündigt stärkere Kontrollen an

26.07.2018