Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Hitziger Auftakt im Leonie-Prozess: „Du bist der letzte Abschaum“
Nachrichten MV aktuell Hitziger Auftakt im Leonie-Prozess: „Du bist der letzte Abschaum“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 24.09.2019
Der leibliche Vater von Leonie, Oliver E., mit seinem Anwalt. Er hat den Angeklagten David H. zu Prozess-beginn angeschrien. Quelle: Cornelia Meerkatz
Anzeige
Neubrandenburg

Der Leonie-Prozess am Landgericht Neubrandenburg hat am Dienstag mit wüsten Beleidigungen gegen den Angeklagten und Stiefvater des toten Kindes begonnen. Der leibliche Vater des Mädchens, Oliver E., hat ihm zugerufen: „Du bist feige, zeig dein Gesicht und leg die Maske ab. Du bist der letzte Abschaum!" Dazu ballte er die Fäuste und schlug sie gegeneinander.

David H. war mit Kapuze über dem Kopf und Aktenordner vor dem Gesicht im Saal erschienen.

Fotos vom Prozessauftakt am Dienstag

Die Todesursache und den Tathergang der Sechsjährigen soll ab Dienstag der Prozess gegen den Stiefvater am Landgericht Neubrandenburg klären.

Anklage ist erschütternde Aufzählung von Gewalt

Der Vorsitzende Richter Jochen Unterlöhner sah sich deswegen gezwungen, die Anwesenden zurechtzuweisen. Er werde weder Zwischenrufe noch Beleidigungen dulden. Wer dagegen verstößt, werde des Saales verwiesen.

Die Staatsanwaltschaft hat danach ihre Anklage gegen David H. verlesen. Ihm wird Mord durch Unterlassen und Misshandlung von Schutzbefohlenen in sieben Fällen vorgeworfen. Die Aufzählung der Gewalthandlungen gegen die sechsjährige Leonie war erschütternd. Die Rede ist davon, dass das Kind gegen die Wand geschlagen, in den Bauch getreten und mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde. Das Kind habe Hirnblutungen und mehrere Knochenbrüche erlitten.

David H. soll Handy der Mutter versteckt haben, damit sie keine Hilfe holt

Obwohl die Kleine sich kurz vor ihrem Tod seltsam verhielt und zunehmend orientierungslos wurde, habe David H. der Mutter verboten, den Notruf zu wählen. Er habe sogar ihr Handy versteckt. Erst als Leonie ins Koma fiel, habe er Hilfe geholt.

Vor Gericht machte David H. am Dienstag keine Aussage. Sein Anwalt gab an, dass sein Mandant sich am 25. Oktober zu den Vorwürfen äußern werde. Zu seiner Person sagte David H., dass er keinen Beruf gelernt habe, arbeitslos sei und von Hartz IV lebe. Er sitzt derzeit in Untersuchungshaft in Neustrelitz

Der 28-jährige Stiefvater, der am 12. Januar die Retter informierte, bestritt in vergangenen Vernehmungen stets seine Schuld. Er gab an, das Mädchen sei eine Treppe hinuntergefallen und an den Folgen gestorben. Auch der kleinere Bruder des Mädchen soll misshandelt worden sein. Ein Urteil wird erst Ende November erwartet.

Über die Autorin

Bildergalerie: Diese Kriminalfälle haben MV bewegt

Seit 1992 wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 400 Menschen ermordet. Mehr als 90 Prozent dieser Fälle wurden aufgeklärt. Doch auch dreiste Raubüberfälle, Trickbetrugsserien und mysteriöse Skulpturen bewegten in den letzten Jahren das Land. Wir zeigen spektakuläre Kriminalfälle, die in MV für Aufsehen sorgten.

Torgelow: Der Fall der getöteten Leonie

30. Juli: Wurde Leonie totgeprügelt? Im September beginnt Prozess gegen Stiefvater

10. Juli: Anklage gegen Leonies Stiefvater erhoben – Vorwurf lautet Mord

13. Juni: Staatsanwaltschaft bereitet Mordanklage gegen Stiefvater vor

23. April: Vater und Tante haben Grab in Wolgast gestaltet

11. April: Mutter von Leonie mit Polizei zurück in der Todes-Wohnung

4. April: Tote Leonie aus Torgelow: Verdächtiger Stiefvater bleibt in Haft

4. April: Schwere Vorwürfe von Leonies Mutter gegen Stiefvater David H.

12. März: Das ist die Lösung des Rätsels um Leonies Kuscheltiere

5. März: Plüschtiere vor dem Wohnhaus verschwunden

14. Februar: Viele Spenden für Familie nach Leonies Tod in Torgelow

8. Februar: Ermittler prüfen schärfere Vorwürfe gegen die Mutter

4. Februar: Kommentar: Eine Anteilnahme, die nicht beruhigen darf

2. Februar: Tränen für tote Leonie (6): Große Anteilnahme bei Trauerfeier in Wolgast

29. Januar: Mordfall Leonie: Polizei prüft Disziplinarverfahren gegen Beamte

28. Januar: Mordfall Leonie: Ermittlungen werden Monate dauern

25. Januar: Leonies Mutter muss nach Morddrohungen beschützt werden

24. Januar: Trauer in Wolgast: 500 Menschen gedenken der toten Leonie

23. Januar: Jetzt kursieren Falschmeldungen über David H.

23. Januar: Gedenkfeier in Torgelow: Eine ganze Stadt in Trauer

22. Januar: Reportage zum Mordfall –„So etwas hatten wir hier in Torgelow noch nie“

22. Januar: Tatverdächtiger Stiefvater bestreitet Vorwürfe

21. Januar: Riesige Spendenbereitschaft für leiblichen Vater und kleinen Bruder

21. Januar: Polizei fasst Stiefvater von Leonie

17. Januar: Ermittlungen jetzt auch gegen die Mutter

17. Januar: Vater der toten Leonie: „Ich habe es aus der Zeitung erfahren“

16. Januar: Jugendamt äußert sich zu Vorwürfen

15. Januar: Geflüchteter Stiefvater ist polizeibekannt

14. Januar: Tod eines Mädchens in Torgelow: Ursache unklar

Von Cornelia Meerkatz

Wie starb die kleine Leonie aus Torgelow wirklich? Das soll ab Dienstag der Prozess gegen den Stiefvater am Landgericht Neubrandenburg klären. An der Version des Mannes gibt es erhebliche Zweifel. Erwartet wird ein langer Indizienprozess.

24.09.2019

Kinder in MV gehen seltener zum Zahnarzt – und das sieht man. Die Natur sorgt zwar für Ersatz. Dennoch sollte auch Milchzähnen nach Meinung von Fachleuten mehr Aufmerksamkeit und Pflege zuteil werden.

24.09.2019

Sie sind Wahrzeichen entlang der Ostseeküste – die Seebrücken. 20 dieser imposanten Bauwerke gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Die OSTSEE-ZEITUNG stellt exemplarisch einige vor und verrät, wie es mit ihnen weitergeht.

24.09.2019