Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Was uns Hoffnung macht: Sieben gute Nachrichten aus MV in der Corona-Krise
Nachrichten MV aktuell

Hoffnung in Corona-Krise: Sieben gute Nachrichten aus MV

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:17 20.03.2020
Sie spenden Hoffnung in der Corona-Krise: Jael (14, v. l.) und Ala Michaelis, Wolfgang Schmiedt und Lilith Michaelis stehen mit ihren Instrumenten auf einem Balkon in Rostock. Am Sonntag wollen sie hier musizieren. Quelle: Ove Arscholl
Anzeige
Rostock

Die Corona-Pandemie hat unseren Alltag von heute auf morgen massiv verändert. Doch es gibt neben immer neuen Infektionszahlen, Einschränkungen und Schreckensmeldungen auch positive Nachrichten.

Hier sind gute sieben Mutmacher-News aus MV:

1. Das Wir-Gefühl wächst

Wenn’s hart auf hart kommt, halten wir zusammen: Über soziale Medien bieten sich im ganzen Land Freiwillige als Einkäufer, Babysitter oder Gassi-Geher an. Uneigennützig wollen sie jenen helfen, die in Quarantäne sind oder zu einer der Risikogruppen gehören.

Corona-Krise in Rostock: Ab jetzt sind wir Quarantäne-Helfer

2. Kliniken sind vorbereitet

Laut Gesundheitsministerium haben die Kliniken die Zahl ihrer Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeiten bereits auf 442 verdoppelt – Tendenz steigend. Die Unimedizin Rostock will bis Anfang kommender Woche 17 Spezialbetten mehr vorhalten.

Medizinische Versorgung: Kliniken in MV rüsten bei Intensivbetten für Corona-Kranke auf

3. Läden öffnen am Sonntag

Die Stadt Rostock erlaubt Läden, sonn- und feiertags zu öffnen: Bis 19. April können Kunden an diesen Tagen in der Zeit von 6 bis 18 Uhr in Supermärkten, Discountern, Apotheken, Sanitätshäuser, Zeitungsläden, Getränke- und Wochenmärkten, Drogerien, Baumärkten, Gartencentern und Geschäften für Tierbedarf einkaufen.

Einkaufen am Wochenende: Landkreis Rostock erlaubt Sonntagsöffnung für bestimmte Geschäfte

Läden in Rostock nun auch sonntags geöffnet

4. Hilfe für Rostocks Einzelhändler

Die Rostocker Werbeagentur Orbit Cross Media will Einzelhändlern der Stadt gratis helfen, ihre Warenbestände an den Mann zu bekommen. „Dazu stellen wir unser selbst entwickelte Online-Shopsystem kostenfrei zur Verfügung“, kündigt Agenturchef Sven Möckel-Spakowski an. „Wir dürfen nicht zulassen, dass der Einzelhandel nun plötzlich stirbt.

Gratis-Online-Shop und OZ-Service für Lieferdienste

Mit einem Gratis-Online-Shop will die Rostocker Werbeagentur Orbit Cross Media alle Einzelhändler der Stadt unterstützen. Wie die Agentur gestern mitteilte, kann dazu nach Anmeldung und Ermittlung der Dringlichkeit ein bereits bestehendes modulares Online-Shopsystem kostenfrei benutzt werden. Kontakt: e-mail: info@orbit-werbeagentur.de; Tel. 0381 3643132

Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants, die einen Lieferdienst aufbauen, können sich auch bei der OZ melden – per e-mail an online@ostsee-zeitung.de. Bekannt gemacht werden die Angebote dann auf unserer Internet-Seite www.ostsee-zeitung.de.

Hilfe für Händler: So versuchen Verwaltungen rund um Ribnitz-Damgarten Gewerbetreibenden zu helfen

5. Lieferservice nach Hause

Wer selbst nicht vor die Tür gehen darf oder möchte, dem bringen Dienstleister Hilfreiches gegen den Lagerkoller nach Haus. Drei Beispiele: Der Rostocker Bastelladen „Color and more“ liefert Materialien für Kreative, die Greifswalder Universitätsbuchhandlung versorgt Lesewürmer mit Schmökern. Auf Rügen fährt das Restaurant-Team vom „Strandhaus“ mit Mittagessen zu Hungrigen in Altefähr raus.

Direkt nach Hause: Gastronomen und Einzelhändler richten Lieferdienste ein

Diese Unternehmen liefern in der Region Bad Doberan frei Haus

6. Ideen gegen den Lagerkoller

Ob mit Online-Tanzkurs, gemeinschaftlichem Singen oder Beten – in der Krise stellen wir unsere Kreativität unter Beweis. In der Rostocker KTV wollen Menschen, die ein Instrument spielen oder gern singen am Sonntag um 18 Uhr auf Balkonen und an offenen Fenstern gemeinsam musizieren. Zuhörer sollen sich allerdings nicht auf der Straße versammeln.

OZ-Fitness-Video mit John Berger: Die Top-Übungen des Greifswalder Kickers für zu Hause

Musik vom Balkon: Das planen Rostocker Musiker als Zeichen des Zusammenhaltes in der Corona-Krise

7. Finanzspritze für die Kultur

Die Landesregierung hat einen Hilfsfonds für die Kulturszene angekündigt. Konzert-Veranstalter, Galeristen, Theaterensembles – sie und alle weiteren Kulturschaffenden sollen Unterstützung bekommen.

Mehr zum Thema:

Von Antje Bernstein

OZ-Chefreporter Michael Meyer, seine Tochter Lina und ihr Hund Timo haben bei der „Quarantäne-Hilfe Rostock“ einer Frau geholfen, die ihr Haus nicht verlassen durfte und nicht mit dem Hund Gassi gehen konnte. Ein Erfahrungsbericht.

08:56 Uhr

Die polnischen Grenzschützer haben ihre Kontrollen wegen des Coronavirus deutlich gelockert. Der bis zu 50 Kilometer lange Stau auf der A11 bei Pomellen hat sich aufgelöst. Polen hatte die Kontrollen – inklusive Fiebermessungen – am Sonntag eingeführt.

08:55 Uhr

Die Polizei sucht nach Eberhard Franz Larisch. Der Rentner wird seit Freitag aus einer Betreuungseinrichtung in Schwerin/Schelfstadt vermisst. Der Mann ist dement und benötigt dringend ärztliche Behandlung.

08:05 Uhr