Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Institut für Ostseefischerei: Vermutlich keine Fangstopps für Dorsch und Hering
Nachrichten MV aktuell Institut für Ostseefischerei: Vermutlich keine Fangstopps für Dorsch und Hering
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 07.06.2019
Kritischer Zustand: Umweltschützer fordern, den Dorschfang in der östlichen Ostsee sofort einzustellen. Quelle: Lutz Roeßler
Negast

Zu völligen Fangverboten für Dorsch und Hering in der Ostsee wird es nach Ansicht des Chefs des Instituts für Ostseefischerei, Christopher Zimmermann, nicht kommen. In den vergangenen 30 Jahren sei wissenschaftlichen Empfehlungen für Fangstopps nicht ein einziges Mal gefolgt worden, sagte er am Freitag auf dem Fischereitag des Landesverbandes der Kutter- und Küstenfischer in Negast bei Stralsund.

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat erneut empfohlen, die Fangquoten drastisch zu reduzieren, bis hin zu einem Fangverbot für Hering in der westlichen und für Dorsch in der östlichen Ostsee. Zimmermann sagte, selbst wenn die Fischerei in der östlichen Ostsee eingestellt würde, dann würde sich der Bestand in den nächsten sechs bis sieben Jahren nicht erholen.

Mehr zum Thema:

Östlicher Dorsch: Experten empfehlen Fangstopp

Fischer aus MV enttäuscht über neue Fangquoten

Heringsfang in der Ostsee droht das Aus

Birgit Sander / dpa