Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Zu viel Plastikmüll landet in der Biotonne
Nachrichten MV aktuell Zu viel Plastikmüll landet in der Biotonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 28.12.2018
Zu viel Plastikmüll landet in der Biotonne. Eine Kampagne aus MV will reine Komposterde. Quelle: Christian Charisius/dpa
Anzeige
Rostock

In den Biotonnen landen nach Expertenmeinung noch zu viel nicht organische Stoffe, die das Kompostieren erheblich stören. Plastiktüten seien der größte Störstoffanteil, sagte Tanja Schweitzer von der im April 2018 gestarteten Kampagne „#wirfuerbio“. Die Kampagne ist in Mecklenburg-Vorpommern in Rostock tätig, in Deutschland sind es insgesamt 29 Partnerunternehmen. Ziel von „#wirfuerbio“ sei es, ein neues Umwelt- und Biomüllbewusstsein in der Bevölkerung zu schaffen. „Wir wollen reine Komposterde und das funktioniert nur ohne Störstoffe. Deshalb heißt unsere Botschaft: „Kein Plastik in die Biotonne“, sagte Schweitzer. Im kommenden Jahr soll eine Studie Aufschluss über den Erfolg der Kampagne geben.

Umweltbewusstsein ist auf gleichem Level

Für den Abfall- und Energieexperten der Universität Rostock, Michael Nelles, sind Umweltthemen auf der politischen Ebene in den vergangenen zehn Jahren in Deutschland „etwas unter die Räder gekommen“. Gleichzeitig sei das Umweltbewusstsein der Bevölkerung auf ungefähr demselben Level geblieben. Kampagnen wie „#wirfuerbio“ seien wichtig, damit es zu einem Umlenken im Verhalten der Menschen kommen könne. „Wir haben in Deutschland den großen Vorteil, dass wir ein gutes Sammelsystem haben“, sagte er.

Kampagne will 2019 weitere Gemeinden gewinnen

Nur durch eine konsequente Mülltrennung könne die Verschmutzung des Biomülls etwa mit Plastik oder Glas vermieden werden. Dann könne der ehemalige Biomüll als hochwertiger Bioabfallkompost wieder auf die Felder gebracht werden. Für 2019 plane die Kampagne „#wirfuerbio“ weitere Gemeinden und Betriebe der Müllindustrie für sich zu gewinnen, sagte Schweitzer. Der Schwerpunkt soll zusätzlich auf Öffentlichkeitsarbeit, die Kompostqualität und allgemeine Tonnenkontrolle gesetzt werden.

RND/dpa

Deutschlandweit geht der Trend zurück: Immer weniger Minderjährige werden Mütter. Doch in Mecklenburg-Vorpommern ist die Zahl der Minderjährigen mit Kind am höchsten.

28.12.2018

Viele Kunden lösen Gutscheine ein. Das Nach-Weihnachtsgeschäft hat große Bedeutung für den Einzelhandel. Rund ein Fünftel des Jahresumsatzes mache Galeria Kaufhof im Weihnachtsgeschäft.

28.12.2018

Ein Stipendium von 1000 Euro im Monat ist geplant. Innenminister Lorenz Caffier (CDU): Internet-Kriminalität muss wirkungsvoller bekämpft werden. Dafür will er junge IT-Profis zur Polizei holen - sie sollen gegen Cyberkriminalität kämpfen.

28.12.2018