Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Ex-AfDler gehen zur CDU: Kleine Fraktion im Landtag am Ende
Nachrichten MV aktuell Ex-AfDler gehen zur CDU: Kleine Fraktion im Landtag am Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 01.10.2019
Experiment beendet: 2017 gründete sich die BMV-Fraktion aus früheren AfD-Leuten, später hieß sie Freie Wähler/BMV. Jetzt gehen Matthias Manthei (l.) und Bernhard Wildt (3.v.l.) zur CDU. Ralf Borschke ist wieder in der AfD-Fraktion, Christel Weißig will allein weitermachen. Quelle: CORNELIUS KETTLER
Anzeige
Schwerin

Beben in der Landespolitik: Die kleine Fraktion Freie Wähler/BMV ist Geschichte. Die beiden Abgeordneten Bernhard Wildt, Fraktionschef, und Matthias Manthei, Parlamentarischer Geschäftsführer, wechseln mit sofortiger Wirkung in die CDU-Fraktion des Landtages. Darüber informiert die CDU. Wildt und Manthei hätten um Aufnahme gebeten und würden einen „Gast-Status“ als Nicht-Parteimitglieder erhalten.

SPD und CDU künftig mit 44 von 71 Abgeordneten im Landtag

Die Personalien sorgen für eine erneute Verschiebung des Kräfteverhältnisses im Landtag. Die CDU-Fraktion hat damit künftig 18 Abgeordnete, was die Regierungsmehrheit mit der SPD auf 44 von 71 Parlamentariern vergrößert. Bei der SPD sind es 26, bei der AfD 14, bei den Linken 11. Hinzu kommt der Parteilose Holger Arppe.

Ralf Borschke zurück zur AfD, Christel Weißig will allein bleiben

Wildt und Manthei, beide früher AfD-Landessprecher, hatten im Herbst 2017 mit Ralf Borschke und Christel Weißig die AfD-Fraktion verlassen. Begründung: Die Partei habe zunehmend rechtsextreme Tendenzen. 2018 firmierte die Fraktion in Freie Wähler/BMV um, wobei nur Wildt und Manthei den Freien Wählern in MV auch beitraten. Zuletzt trat Wildt nach Querelen aus dem Landesvorstand der Freien Wähler zurück. Weißig und vor allem Borschke wurde in den vergangenen Wochen nachgesagt, wieder zur AfD zu wollen. Beide dementierten seinerzeit gegenüber der OZ. Weißig steht zu diesem Wort: „Ich bleibe allein“, sagte sie am Mittwoch. Die AfD-Fraktion nahm Borschke wieder auf.

CDU-Fraktionschef Vincent Kokert begründet die Aufnahme der früheren AfD-Politiker so: „Die Abgeordneten Matthias Manthei und Bernhard Wildt sind vor wenigen Tagen an die CDU-Fraktion herangetreten mit der Bitte um Aufnahme in die Fraktion.“ Beide hätten die parlamentarischen Debatten in den vergangenen zwei Jahren durch „eine seriöse, sachorientierte, maßvolle politische Haltung bereichert“. Die CDU-Fraktion habe einstimmig entschieden.

Mehr zum Thema:

Neue Partei will der AfD das Wasser abgraben

AfD-Fraktion im Landtag zerbrochen: Vier Mitglieder raus

Von Frank Pubantz

Großer Deal für den Grimmener David Grabarczyk: 2012 hat er das Mode-Label „OneLove“ gegründet. Sein Markenzeichen: Maritime Motive auf Shirts und Hoodies. Seine coolen Klamotten gibt es ab sofort an Bord der Kreuzfahrtschiffe der Rostocker Reederei Aida zu kaufen.

01.10.2019

Eine 82-Jährige Frau wurde in Parchim von einem Pkw angefahren. Der Fahrer hatte die Frau offenbar nicht gesehen. Die Rentnerin musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

01.10.2019

Der Rostocker „Polizeiruf 110“ zeichnet sich bislang oft durch geringe Gesetzestreue der Ermittler, rüpelhaftes Verhalten oder zickiges Getue aus. Es geht auch anders, wie di!!e neue Episode zeigt. Das Ermittler-Duo König/Bukow zeigt ganz neue Seiten.

01.10.2019