Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Kobra in Herne gefunden: Tierschützer fordern Verbot von Giftschlangen in MV
Nachrichten MV aktuell Kobra in Herne gefunden: Tierschützer fordern Verbot von Giftschlangen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:08 30.08.2019
Jörg Vogelsang ist bei der Rostocker Berufsfeuerwehr Leiter der „Gefahrenabwehr Tier“ – und hat ein eigenes Gefährt für tierische Notfälle. Quelle: OVE ARSCHOLL
Anzeige
Rostock

Eine hochgiftige Kobra hält seit knapp einer Woche die Großstadt Herne in Nordrhein-Westfalen in Atem: Das Tier war aus dem Terrarium eines privaten Halters geflohen und war seitdem verschwunden. Tagelang suchten Feuerwehr und Fachleute nach dem tödlichen Reptil. Jetzt wurde es entdeckt – lebendig und gefährlich.

Tierschützer aus MV fordern nun ein Verbot, giftige Tiere zu Hause halten zu dürfen. Wie viele Giftschlangen, Spinnen oder Kröten es im Nordosten gibt – das wissen die Behörden selbst nicht. Giftige Tiere dürfen in MV auch ohne Genehmigung gehalten werden.

Nur geschützte Tiere sind bekannt

„Nur Tiere, die unter Artenschutz stehen, müssen bei uns gemeldet werden“, sagt Bernd Presch, Dezernatsleiter Artenschutz beim Landesamt für Umwelt und Geologie in Güstrow. „Insgesamt sind uns 262 Exemplare meldepflichtiger Schlangen in MV bekannt“, heißt es aus dem Umweltministerium in Schwerin. Darunter seien auch zehn Kobras – jene Schlangenart, die in Herne ein ganzes Stadtviertel in Angst versetzt hat.

Insgesamt 81 Schlangen-Halter seien beim LUNG registriert. Die Dunkelziffer dürfte aber deutlich höher liegen – und die Zahl der giftigen Tiere in den privaten Terrarien ebenfalls: „Ein Register der im Lande gehaltenen Giftschlangen liegt der Naturschutzverwaltung nicht vor, da die wenigsten der Giftschlangen-Arten besonders geschützt und damit meldepflichtig sind. So ist beispielsweise von den 29 Klapperschlangen-Arten nur die Aruba-Klapperschlange besonders geschützt und unterliegt damit der Meldepflicht“, erklärt Ministeriumssprecherin Eva Klaußner-Ziebarth.

Verbot 2004 aufgehoben

Während in vielen Bundesländern die Haltung von Giftschlangen strengen Regeln unterliegt, hat MV bereits 2004 entsprechende Regelungen gekippt. „Bis dahin war das private Halten wilder fremder Tiere, die dem Menschen lebensgefährlich werden können, unzulässig“, sagt Rostocks Stadtsprecher Ulrich Kunze. „Diese Regelung wurde auch nicht ersetzt.“

Dennoch könnten die Städte und Gemeinden auch heute noch durchgreifen – allerdings erst, wenn Gefahr besteht: „Dann können wir Schlangenhaltern die Tiere wegnehmen.“ Für den Fall, dass eine Giftschlange ausbricht, hat Rostock eine Spezialeinheit bei der Berufsfeuerwehr: das Team „Gefahrenabwehr Tier“. „Würgeschlangen und Kornnattern mussten wir schon häufig einfangen, aber noch keine Kobras“, sagt Tierretter Jörg Vogelsang.

Tierschützer fordern neues Verbot

Tierschützer in MV fordern nach dem Vorfall in Herne nun ein neues Verbot von Giftschlangen in privaten Terrarien: „Es ist kaum möglich, Exoten wie Kobras artgerecht zu halten“, sagt Norbert Schlösser vom Rostocker Tierschutzverein. „Die Halter überschätzen sich zudem – nicht bei Gift-, sondern auch bei großen Würgeschlangen. Wer ein solches Tier halten will, sollte seine Sachkunde nachweisen müssen – und dass die Tiere bei ihm sicher gehalten werden. Das ist das Mindeste.“ Denn auch um die Menschen machen sich die Tierschützer sorgen: Lebensrettende Gegengifte bei Schlangenbissen gäbe es in MV nicht. „Der Verkauf dieser Tiere sollte deshalb wieder verboten werden.“

Mehr zum Thema:

Schlangensuche in Herne: Hausbewohner sind “genervt und verärgert”

Schlangenbisse töten jährlich bis zu 138.000 Menschen

Mutter findet Giftschlange in Brotdose

Von Andreas Meyer

Wie im Vorjahr war das Sommerwetter 2019 in Mecklenburg-Vorpommern ein Traum. Nirgendwo sonst in Deutschland schien die Sonne häufiger als auf Rügen. Und im Gegensatz zu 2018 fiel zur Freude der Bauern ab und zu auch Regen.

30.08.2019

Die OZ sucht den beliebtesten Dönerladen in MV. Nachdem wir viele Vorschläge unserer Leser eingesammelt haben, beginnt jetzt die Abstimmungsphase: Welcher Dönerladen in Ihrer Region überzeugt Sie am meisten? Wer mitmacht, kann einen Döner-Gutschein gewinnen.

02.09.2019

Das Baden im Meer hätte für eine Frau am Freitagmorgen beinahe tödlich geendet. Doch vorbeilaufende Passanten entdeckten sie zum Glück noch rechtzeitig, als sie immer weiter von der Küste abtrieb.

30.08.2019