Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Krach bei Landes-AfD: Augustin lehnt Rücktritt ab
Nachrichten MV aktuell Krach bei Landes-AfD: Augustin lehnt Rücktritt ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 29.05.2019
AfD-Landessprecher Dennis Augustin hat Mitglieder der eigenen Landtagsfraktion mit Würmern verglichen. Nun soll er zurücktreten, was er kategorisch ablehnt. Quelle: dpa
Schwerin

Im Machtkampf um die Führung der MV-AfD weist der kritisierte Landessprecher Dennis Augustin (48) den ihm nahegelegten Rücktritt zurück. Im Gegenteil, so Augustin: Er wisse „die deutliche Mehrheit der AfD-Mitglieder in Mecklenburg-Vorpommern hinter mir“. Damit spitzt sich der Richtungsstreit innerhalb der Partei weiter zu.

Augustin: Wichtige Diskussionen müssen geführt werden

„Rücktrittsforderungen sind ein bedauerlicher und hilfloser Versuch, sich wichtigen Diskussionen zu entziehen“, erklärt Augustin gegenüber der OZ. „Mit meiner Rede in Warnemünde habe ich eine solche wichtige Diskussion, die dringend geführt werden muss, angestoßen. Alle Beteiligten täten gut daran, jetzt keine Wagenburg-Mentalität zu entwickeln, sondern eine offene und ehrliche Debatte zu ermöglichen.“ Er werde „selbstverständlich nicht zurücktreten“.

Co-Sprecher Holm und Landtagsfraktion als Gegenpol

Co-AfD-Landessprecher Leif-Erik Holm und die Landtagsfraktion der Partei hatten Augustin zum Rückzug aus der Parteispitze aufgefordert. Anlass ist eine Rede des 48-Jährigen, der als Rechtsaußen in der Partei gilt, vergangene Woche. Darin verglich Augustin Mitglieder der Landtagsfraktion mit Würmern, die sich in Schwerin den etablierten Parteien anbiederten. „Wer sich wie ein Wurm verhält, der darf sich am Ende nicht beklagen, wenn er wie einer behandelt wird“ – so wird Augustin innerhalb der Partei zitiert. Daraufhin verfassten Holm und Fraktionschef Nikolaus Kramer ein Schreiben an Parteimitglieder, das Augustin als „fehl am Platze“ einstuft. Die Landtagsfraktion wiederum wandte sich nach einstimmigem Beschluss an den AfD-Landesvorstand mit der Forderung, etwas gegen Augustin zu unternehmen. Augustin habe „ein massiv parteischädigendes Verhalten“ gezeigt, das „eines Landessprechers unwürdig“ sei.

AfD-Landesvorstand wird im Herbst neu gewählt

Der Machtkampf innerhalb der AfD gärt seit langem. Zu Jahresbeginn gab es bereits Rücktrittsforderungen gegen Augustin, der Frontmann des völkisch-nationalistischen Flügels innerhalb der Landespartei ist. Spätestens im Herbst, wenn der Landesvorstand turnusgemäß neu gewählt wird, ist eine Entscheidung zu erwarten. Zu hören ist innerhalb der AfD aber auch, dass der Parteitag auf den Sommer vorgezogen werden könnte.

Frank Pubantz

Egal ob Sportevents, Wellness-Angebote oder Familienfeste – Diese Events versprechen am Wochenende Spiel, Spaß und Spannung für jedermann.

29.05.2019

Etwa 20 Kunden der Pommerschen Volksbank meldeten sich bei der Verbraucherzentrale in Stralsund, weil ihnen überraschend das Konto gekündigt wurde. Die Verbraucherzentrale in MV vermutet, dass die Bank teure Kunden loswerden will.

29.05.2019

Nach schweren Vorwürfen des Gesundheitsamtes wird ein Haus der größten Haftanstalt im Land jetzt gereinigt und ausgebessert.

29.05.2019