Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kultur Der Spaß ist im Vordergrund
Nachrichten MV aktuell Kultur Der Spaß ist im Vordergrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:45 20.01.2018
Die Schwerinerin Kim Sulkowski (17) tritt an diesem Wocheende bei „Jugend musiziert“ mit ihrer Konzertgitarre an. Quelle: Cornelius Kettler
Schwerin

„Können wir das so einfrieren und am Sonntag wieder abrufen?“ fragt Musiklehrerin Beate Schlegel-Mannheimer. Sie ist zufrieden. „Das war die bislang beste Version!“ Ihre Schülerin Mara Boege setzt die Blockflöte ab, lächelt und nickt ein bisschen verlegen. Sie ist mitten in den Proben für den Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“, der am kommenden Wochenende in Schwerin stattfindet. Rund 100 junge Musiker sind es, die bis Sonntag in Schwerin vorspielen werden. Mara Boege aus Wismar tritt in der Kategorie Blasinstrumente an, dazu gehört auch die Blockflöte.

Ort dieser Probestunde ist die Kreismusikschule Nordwestmecklenburg, die den Namen „Carl Orff“ trägt und in Wismar beheimatet ist. Dort hat Mara Boege schon eine lange „Lehrzeit“ hinter sich. Bereits seit der 1. Klasse nimmt sie Blockflötenunterricht - das sind inzwischen stolze elfeinhalb Jahre. Seitdem ist sie bei Musiklehrerin Beate Schlegel-Mannheimer. Sie erläutert die Schwierigkeiten dieses Instruments: „Im Gegensatz zum Klavier zum Beispiel muss man bei der Blockflöte erst mal einen Ton selbst erzeugen können“, sagt sie. Und das ist auch nur ein Anfang, denn mit zunehmender Übungsdauer steigt das Niveau der Werke. „Es gibt einen Riesenfundus an Stücken, die eigens für die Blockflöte komponiert wurden“, erläutert Beate Schlegel-Mannheimer, unter anderem auch von so namhaften Komponisten wie Georg Friedrich Händel

Ein Händel-Stück hat Mara auch für das Vorspielen am Sonntag in Schwerin eingeübt. Das ist die aus vier Sätzen bestehende Sonate in A-Moll. „Ich komme jede Woche für eine Unterrichtsstunde hierher in die Musikschule und übe jeden Tag ungefähr eine halbe Stunde“, sagt die 17-Jährige über den zeitlichen Aufwand. So kurz vor dem Vorspielen in Schwerin ist der Probenaufwand natürlich höher. Gemeinsam übt Mara Boege auch mit Musiklehrerin Annette Bellmann, die die junge Musikerin am Cembalo begleitet. 

Kategorien in diesem Jahr: In die Solowertungen kommen Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical, Orgel und besondere Instrumente, Die Ensemblewertungen: Klavier vierhändig, Duo: Klavier und ein Streichinstrument, Duo Kunstlied: Singstimme und Klavier, Schlagzeug-Ensemble, besondere Ensembles. In der Kategorie Zupfinstrumente tritt auch die Schwerinerin Kim Sulkowski (17) an, sie spielt Konzertgitarre.

Der Regionalwettbewerb West umfasst Teilnehmer aus den Städten Schwerin, Wismar, den Landkreis Nordwestmecklenburg und den Landkreis Ludwigslust-Parchim. Am selben Wochenende ist auch die Region Süd-Ost dran - also die Landkreise Demmin, Uecker-Randow, Mecklenburg-Strelitz, Müritz sowie Neubrandenburg. Am Wochenende darauf (27./28.Januar) folgen die beiden anderen MV-Regionen: Nord (Rostock mit umliegendem Landkreis) sowie Nordost (Vorpommern-Greifswald, Vorpommern-Rügen und die Städte Greifswald und Stralsund). Schließlich besteht die Chance für die jungen Talente, sich für den Landeswettbewerb Mecklenburg-Vorpommern zu qualifizieren, am 17. und 18. März in Neubrandenburg. Und danach lockt der Bundeswettbewerb von „Jugend musiziert“ - er läuft vom 18. bis 24. Mai in Lübeck

Am Sonntag um 10.35 Uhr ist für Mara Boege der große Moment, dann spielt sie ihr Programm in der Schweriner Volkshochschule. Die Abschlussveranstaltung mit der Punktevergabe der Jury ist am Sonntag um 16 Uhr im Gymnasium Fridericianum in Schwerin

Einen Erfolgsdruck spürt Mara Boege nicht. „Das Spielen ist schon mal ein Gewinn genug“, bekräftigt auch ihre Musiklehrerin Beate Schlegel-Mannheimer. Das Musikmachen bleibt im Vordergrund. Und den Spaß an der Blockflöte hat die Gymnasiastin nie verloren. „Aber wenn ich Musik höre, dann eher Rock, wie zum Beispiel Kraftklub“, bekennt Mara Boege.

Thorsten Czarkowski

Mehr zum Thema

In den 90er Jahren hatte ihre Band The Cranberries mit „Zombie“ einen Riesenhit: Jetzt ist die irische Sängerin Dolores O'Riordan völlig überraschend gestorben, während sie für Aufnahmen in London war.

21.02.2018

Eigentlich wollte Edwin Hawkins nie ins Musikgeschäft einsteigen, aber ein Lied veränderte sein Leben. Jetzt ist der Sänger an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben.

21.02.2018

Sie starb völlig unerwartet. Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan wurde nur 46 Jahre alt.

21.02.2018

Gebäude im Hafen stehen seit 25 Jahren leer / Jetzt werden sie für Urlauber hergerichtet

09.01.2018

Restaurierung macht Fortschritte / Ein Fünftel der Anlage ist saniert / Klosterverein setzt auf Nachhaltigkeit

18.12.2017

Noch gut eine Woche bis Heiligabend: Zeit um noch schnell die letzten Geschenke zu besorgen. Bevor ihr zu Socken greift oder anfangt Gutscheine zu malen, zeigen wir euch elf regionale Produkte, die unter dem Weihnachtsbaum garantiert glänzen werden.

17.12.2017