Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Landeswahlleiterin: Wahlbriefe rasch zurücksenden
Nachrichten MV aktuell Landeswahlleiterin: Wahlbriefe rasch zurücksenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 21.05.2019
Eine Frau kreuzt einen Wahlzettel für die Europawahl an. (Symbolbild) Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Schwerin

Die Wahlbriefe müssten bis Sonntag, 18.00 Uhr, bei der Wahlbehörde eingegangen sein, sagte Landeswahlleiterin Gudrun Beneicke. „Nach diesem Termin eingehende Post darf die Wahlbehörde nicht mehr berücksichtigen“, erklärte sie. „Es wäre schade um jede Stimme, die verloren ginge, wenn ein Wahlbrief nicht rechtzeitig ankommt.“

Auf den Briefumschlägen, die in den Briefwahlunterlagen enthalten sind, sei die für den Wähler jeweils zuständige Wahlbehörde bereits aufgedruckt. Porto falle nicht an, wenn der amtliche rote (Europawahl) beziehungsweise gelbe (Kommunalwahlen) Wahlbriefumschlag benutzt werde.

Briefwahl immer beliebter

Die Briefwahl wird immer beliebter. Bei der Bundestagswahl 2017 hatten in Mecklenburg-Vorpommern 23,9 Prozent aller Wähler ihre Stimme per Brief abgegeben. Vier Jahre davor waren es 18,2 Prozent gewesen.

dpa/RND

Im Streit um eine Polizeipräsenz auf dem „Fusion“-Festival in Lärz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) hat Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) die Suche nach neuen Einsatzkonzepten der Polizei verteidigt.

21.05.2019

Eine engere Zusammenarbeit im Meeresschutz, neue Aufträge und Kooperationen für die Wirtschaft, beste Werbung in Holland für das Urlaubsland MV: Der königliche Besuch von Willem-Alexander und Máxima wird sich für MV bezahlt machen, meint OZ-Lokalchef Andreas Meyer.

21.05.2019

Das niederländische Königspaar hat am Dienstag die MV Werft in Rostock besucht. Dabei ging es nicht nur um schöne Bilder, sondern auch um knallharte Geschäfte: MV und die Niederlande wollen im Schiffbau enger zusammenarbeiten.

21.05.2019