Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Laster verliert Holz: Sechs Autos beschädigt
Nachrichten MV aktuell Laster verliert Holz: Sechs Autos beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.12.2016
Anzeige
Dummerstorf

Ein ungesichertes Holzteil auf einem Anhänger hat eine Unfallserie auf der A20 bei Dummerstorf (Landkreis Rostock) ausgelöst. Laut Polizei wurden dabei sechs Fahrzeuge zum Teil stark beschädigt. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Lübeck im Berufsverkehr zeitweise gesperrt werden. Verletzte gab es nicht.

Nach ersten Ermittlungen war die Erhöhung einer Seitenwand beim Überholen vom Anhänger auf die Fahrbahn gerutscht. Eine nachfolgende Autofahrerin konnte noch bremsen, aber drei weitere Autos fuhren in das Auto der Frau. Es bildete sich ein Stau, an dessen Ende es einen weiteren Auffahrunfall gab. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Immer wieder kommt es auf den Straßen von MV zu Unfällen wegen ungesicherter oder verlorener Ladung. Anfang November hatte in Stralsund ein Getränke-Laster beim Abbiegen 300 Kästen Leergut verloren, nachdem sich die Seitenklappe seines Anhängers geöffnet hatte.

Im August verlor ebenfalls ein Getränkelaster bei Sanzkow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) zahlreiche Paletten mit Bierkästen. Die Ladung war laut Polizei nicht richtig gesichert: In einer Kurve verrutschten die Paletten, durchstießen die Ladeplane und landeten auf der Straße.

Wenige Tage zuvor hatte ein Traktor bei Grimmen seine unappetitliche Ladung verloren: Abbauprodukte aus einer Biogasanlage verteilten sich auf einer Länge von 150 Metern auf der Straße.

Laut Bundesamt für Güterverkehr (BAG) zählen Verstöße gegen die Ladungssicherungspflicht zu den häufigsten Delikten: 2015 wurden bundesweit von 83341 kontrollierten Lkw 9203 beanstandet. Das entspricht etwa elf Prozent. axb

OZ

Das Amtsgericht Greifswald hat Haftbefehl gegen einen bekennenden Reichsbürger aus Vorpommern erlassen.

02.12.2016

Weil Denny Kambs eine Tochter hat, darf er nicht mehr schönster Mann des Landes sein. Der Rostocker findet das Vorgehen des Veranstalters „unseriös“.

02.12.2016

Projekt ist an der Forschungsanstalt im vorpommerschen Plöwen gestartet

02.12.2016