Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Arbeitsgericht weist weitere „Lila Bäcker“-Kündigungen zurück
Nachrichten MV aktuell Arbeitsgericht weist weitere „Lila Bäcker“-Kündigungen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:57 20.11.2018
An einem Geschäft hängt das Firmen-Schild mit dem Logo der Bäckereikette „Unser Heimatbäcker“ – „Lila Bäcker“. Quelle: Stefan Sauer/dpa
Anzeige
Neubrandenburg/Schwerin

Im Streit um Kündigungen bei der Kette „Lila Bäcker“ sind erneut Kündigungen für unwirksam erklärt worden. Die Klagen von fünf Betroffenen gegen außerordentliche Kündigungen vom März seien begründet, sagte der zuständige Richter am Dienstag am Arbeitsgericht Neubrandenburg. Er folgte damit in seiner Auffassung einer anderen Kammer des Hauses, die vor einer Woche schon sechs außerordentliche Entlassungen für unwirksam erklärt hatte.

Die Kette „Unser Heimatbäcker“ (Pasewalk) betreibt rund 400 Filialen in Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Die neue Geschäftsführung hatte im März 225 der 2700 Mitarbeitern gekündigt. In den nun verhandelten Fällen hatten die Betroffenen noch mit den alten Chefs großzügige Fristen bei Kündigung und höhere Abfindungen vereinbart, bevor die neue Geschäftsführung Anfang 2018 kam. Dann kündigten die fünf Mitarbeiter aus Pasewalk von allein und beharrten auf bis zu einem Jahr bezahlter Freistellung und Abfindungen von 23 000 bis 75 000 Euro.

Daraufhin kündigten ihnen die neuen Chefs „außerordentlich und fristlos“. Das machte das Arbeitsgericht nun rückgängig. Gegen die Entscheidung könne der „Lila Bäcker“ beim Landesarbeitsgericht Rechtsmittel einlegen, hieß es. Das hatten Firmenvertreter bereits angekündigt. Die Kette hatte die Kuchenfertigung zentralisiert und Standorte in Gägelow bei Wismar, Pasewalk und Dahlewitz bei Berlin geschlossen. Mehr als 80 Entlassene klagten gegen Kündigungen. Das Gros der Verfahren wurde mit Vergleichen beigelegt. Beim Landesarbeitsgericht sind bisher noch keine Klagen anhängig.

Mehr zum Thema:

Kommentar zu „Lila Bäcker“: Dicke Niederlage für das Back-Imperium

Schlappe für Lila Bäcker vor Gericht

„Lila Bäcker“: Ex-Mitarbeiter können hoffen

Winfried Wagner