Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Linke fordert bessere Finanzausstattung der Jugendförderung in MV
Nachrichten MV aktuell Linke fordert bessere Finanzausstattung der Jugendförderung in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 25.11.2019
Die Linke kritisiert eine unzureichende Finanzausstattung der Kinder- und Jugendhilfe in MV. (Symbolbild)
Die Linke kritisiert eine unzureichende Finanzausstattung der Kinder- und Jugendhilfe in MV. (Symbolbild) Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Schwerin

Die Linke befürchtet eine unzureichende Finanzausstattung der Kinder- und Jugendhilfe, obwohl die SPD/CDU-Landesregierung im neuen Haushalt mehr Geld dafür einplane. Die Sorge gründet sich auf den neuen Berechnungsmodus. Danach werde der bereitgestellte Pro-Kopf-Betrag nicht mehr mit der Anzahl der 10- bis 26-Jährigen multipliziert, berichtete Jacqueline Bernhardt von der Linksfraktion im Landtag. Stattdessen solle die Zahl der 6- bis 21-Jährigen als Faktor genutzt werden. Die neue Berechnungsgrundlage erscheine als „der plumpe Versuch, die Förderhöhe des Landes kleinzurechnen“, sagte Bernhardt. So habe eine Nachfrage bei der Stadt Schwerin ergeben, dass sich dort mit der neuen Formel die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die zur Berechnung herangezogen wird, von 13 842 auf 12 366 reduzieren würde. Zudem machte Bernhardt deutlich, dass die von SPD und CDU angedachte Erhöhung der Pro-Kopf-Förderung ihrer Meinung nach bei weitem nicht ausreicht.

Von RND/dpa