Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Linke verweist auf große Personallücken in der Justiz
Nachrichten MV aktuell Linke verweist auf große Personallücken in der Justiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 08.07.2019
Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin: Das Gebäude des Landgericht am Demmlerplatz. (Archiv) Quelle: Jens Büttner/zb/dpa
Anzeige
Schwerin

Die von der Landesregierung geplante Schaffung von 23 zusätzlichen Stellen reicht nach Angaben der Linken nicht aus, um den Personalbedarf in der Justiz Mecklenburg-Vorpommerns zu decken. „Allein in der ordentlichen Gerichtsbarkeit und den Staatsanwaltschaften fehlten 2018 insgesamt 40 Stellen für Richter und Staatsanwälte“, konstatierte Jacqueline Bernhardt von der oppositionellen Linksfraktion am Montag in Schwerin. „Die Justiz geht auf dem Zahnfleisch, da hilft auch kein Paktieren. Wir brauchen endlich echte Lösungen“, sagte die Rechtsexpertin in Anspielung auf den von der Schweriner SPD/CDU-Koalition 2018 ins Leben gerufene „Pakt für innere Sicherheit“.

Die Personalsituation in Gerichten und Staatsanwaltschaften sei nach wie vor sehr angespannt, erklärte Bernhardt. Sie berief sich dabei auf die Antwort der Landesregierung auf eine Kleinen Anfrage ihrer Fraktion. Daraus geht hervor, dass etwa am Landgericht Stralsund sechs Richterstellen fehlen, an den Amtsgerichten in Greifswald, Waren und Pasewalk jeweils eine. Am Oberverwaltungsgericht in Greifswald, das sich zunehmend mit Widersprüchen gegen Asylentscheidungen konfrontiert sieht, sind bei einem Bedarf von 13 nur 9 Stellen besetzt.

Besonders hoch ist den Angaben zufolge auch die Arbeitsbelastung in den Staatsanwaltschaften, wo wegen fehlenden Personals die Staatsanwälte im Schnitt gut 20 Prozent mehr leisten müssen als üblich. Vergleichsweise gut ist der Statistik zufolge die Personalausstattung an den Sozialgerichten. Allerdings müssen dort einem Sprecher der Linksfraktion zufolge auch noch große Berge von Altfällen abgearbeitet werden.

RND/dpa

Unbekannten haben am Wochenende verschiedene Automaten aufgebrochen sowie Bargeld und Lebensmittel aus einem Lokal in Warlin (Mecklenburgische Seenplatte) gestohlen. Die 58-jährige Betreiberin meldete den Vorfall. Die Polizei bittet nun Zeugen um Hinweise.

08.07.2019

65 000 Besucher werden vom 10. bis 14. Juli bei dem Elektro-Festival auf dem Flugplatz in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) erwartet. Die Beamten wollen sich vor allem auf die An- und Abreise sowie Alkohol- und Drogenvergehen konzentrieren.

08.07.2019

Zwei Wochen nach der Kollision und dem Absturz zweier Eurofighter an der Mecklenburgischen Seenplatte sind beide Wracks geborgen. Der militärische Sicherheitsbereich um die betroffenen Orte ist aufgehoben.

08.07.2019