Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Waldbrand in Lübtheen: 1200 Hektar brennen – „Brand nicht unter Kontrolle“
Nachrichten MV aktuell Waldbrand in Lübtheen: 1200 Hektar brennen – „Brand nicht unter Kontrolle“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 02.07.2019
Eine erschöpfte Feuerwehrfrau sitzt in der Nähe der evakuierten Ortschaft Alt Jabel an einem Versorgungsweg. Im Hintergrund löschen Feuerwehrleute einen großflächigen Waldbrand. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Lübtheen

Wegen des Waldbrandes bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern haben rund 650 Menschen ihre Wohnungen verlassen müssen. Nach den Orten Alt Jabel, Jessenitz-Werk und Trebs wurde am Montagabend auch noch die kleine Gemeinde Volzrade geräumt.

An gleicher Stelle hatte es erst vor wenigen Tagen gebrannt. Am Freitag gaben die Behörden allerdings Entwarnung und teilten mit, das Feuer sei gelöscht. Am Sonntag brannte es nun erneut und in deutlich größerem Ausmaß. Aktuell wird von Brandstiftung ausgegangen – die Polizei sucht Zeugen.

Ein erneutes Feuer auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübtheen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hält die Region in Atem.

Wir berichten live im Ticker:

  • 02.07.19 18:59
    Der Liveticker ist für heute beendet.
  • 02.07.19 18:43
    „Der Brand ist nicht unter Kontrolle und breitet sich weiterhin aus. Wir haben es jetzt mit einer Gesamtfläche von rund 1200 ha zu tun.“, sagt Landrat Stefan Sternberg nach der Lagebesprechung.
  • 02.07.19 17:46
  • 02.07.19 16:47
    Sie gab den Medienvertretern nur ein sehr kurzes Statement und brach dann zur Lagebesprechung auf.
  • 02.07.19 16:44
    Ministerpräsidentin Schwesig ist im Lagezentrum eingetroffen.
  • 02.07.19 16:07
    Bremens Polizei ist mit zwei Wasserwerfern bei Lübtheen im Einsatz.
  • 02.07.19 16:05
  • 02.07.19 16:05
    Hilfe kommt auch von den Berliner Flughäfen.
  • 02.07.19 15:37
    Auf Luftbildern wird deutlich, wie nah der Wald an Trebs, einem der evakuierten Dörfer, heranreicht.
  • 02.07.19 15:19
    Till Backhaus ist seit heute früh um halb sech am Einsatzort. Um 17:15 Uhr sagt er: „Ich muss mal was essen, dazu kam ich heute noch nicht.“ Er stellt sich in die Schlange mit den Feuerwehrleuten und bekommt kalte Bockwurst und heiße Suppe.
  • 02.07.19 15:01
    Die Pressekonferenz mit Ministerpräsidentin Schwesig (SPD) wird sich verzögern. Erst gegen 18:00 Uhr wird sie in Lübtheen eintreffen. Sie ist heute aus ihrem Urlaub in Südfrankreich zurückgereist.
  • 02.07.19 14:48
    Einsatzkräfte sind erschöpft.
  • 02.07.19 14:47
    Auch das Technische Hilfswerk ist zahlreich vor Ort.
  • 02.07.19 14:46
    Innenminister Lorenz Caffier (CDU) besucht die Bäckerei Straßer. Die Familie hatte sich als eine der ersten bereit erklärt kostenlos Gebäck an die Helfer zu liefern.
  • 02.07.19 14:18
    „Helden der Lüfte“
    Dirk Diedrichsen (42) Polizeihauptmeister, Olaf Müller (51) Polizeihauptmeister und Karsten Wagner (48) Polizeihauptkommissar zwischen zwei Einsätzen. Zusammen mit ihrem Piloten und einem Operator, der den Wassertank bedient, unterstützen sie die Feuerwehr aus der Luft.
Tickaroo Liveblog Software

Die Löscharbeiten der Feuerwehrkräfte im Video

Mehr Infos zum Waldbrand in Lübtheen

Liveticker: Größter Waldbrand in der Geschichte des Landes

Welle der Hilfsbereitschaft für die Helden von Lübtheen

Satellitenfoto: Waldbrand in Lübtheen ist aus dem Weltall zu sehen

Bergepanzer und Helikopter: Bundeswehr unterstützt bei Waldbrand in Lübtheen

Löscharbeiten: Jetzt sollen acht Hubschrauber das Feuer eindämmen

Waldbrand in Lübtheen: Die dramatische Flucht vor der Feuerwalze

Feuerwehr-Chef: „Wir brauchen mehr Löschhubschrauber“

Exklusives Interview mit Till Backhaus: „Ich bete zum lieben Herrgott, dass er uns Regen schickt“

Zeugenaufruf: Polizei sucht die Brandstifter von Lübtheen

Lungenexperte: Waldbrand ist für Lunge „gigantische Belastung“

Droht MV wieder ein Feuer-Sommer? Juli und August könnten noch trockener werden als 2018

Erstmeldung zum Waldbrand bei Lübtheen: Waldbrand bei Lübtheen: Dörfer werden evakuiert

RND

Nachdem ein 28-Jähriger am Sonntag tot in seinem Zelt auf dem Fusion-Festival entdeckt wurde, prüft die Staatsanwaltschaft nun, ob die Leiche obduziert wird.

01.07.2019

Der Schauspieler Stephen Dürr bekam ein Millionendarlehen für die Produktion einer Actionserie. Eigentlich sollten mit dem Geld Lieferanten der „Gorch Fock“-Werft bezahlt werden. In Rostock hat der Filmemacher demnächst einen Gerichtstermin.

01.07.2019

Eine neue Actionserie soll spannende Geschichten aus der Welt der Marine erzählen. Ob die jemals zu sehen sein wird, ist offen. Die Produktion wirft aber viele Fragen auf, nicht zuletzt weil veruntreute Steuermittel im Spiel sind.

01.07.2019