Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
MV aktuell Aktuelles Wetter für Ihre Region in MV: Am Wochenende wird es ungemütlich mit Schneeregen
Nachrichten MV aktuell

MV-Wetter vom 2. bis 5. Dezember: Am Wochenende wird Schneeregen erwartet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 01.12.2021
Dieses Foto, aufgenommen in der Nähe des Nothafens auf dem Darß, sendete uns Leser Klaus-Haase.
Dieses Foto, aufgenommen in der Nähe des Nothafens auf dem Darß, sendete uns Leser Klaus-Haase. Quelle: Klaus Haase
Anzeige
Rostock

Tiefdruckgebiete beeinflussen weiterhin das Wettergeschehen in Westeuropa und bringen subpolare Kaltluft bis nach Deutschland. Somit bleibt es auch in Mecklenburg-Vorpommern in den nächsten Tagen bei vielen Wolken, feucht-kalt und zeitweise recht windig. Auftretende Regenschauer sind mit Schnee vermischt.

Die Temperaturen erreichen tagsüber 1 bis 4 Grad, nachts sinken die Werte bis Gefrierpunktnähe. Im Landesinneren kühlt sich die Luft bis minus 2 Grad ab. Der Wind variiert in seiner Stärke, weht mäßig bis frisch, zeitweise stark böig, anfangs aus Nordwest, im Verlauf des Wochenendes aus Süd bis Südost.

Jede Woche neue Freizeit-Tipps als Newsletter

Alle News und Tipps rund um Freizeit, Urlaub in MV sowie das Wochenendwetter. Jede Woche Donnerstag gegen 10 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Salzhaff, Boltenhagen, Wismar, Poel

Der Donnerstag gestaltet sich wechselhaft. Regen geht langsam in Schneeregen bzw. Schnee über. Am Freitag bleibt es bei vielen Wolken und gelegentlichen Regenschauern. Am Wochenende ändert sich kaum etwas an der Witterung. Viele Wolken und gelegentliche Regenschauer, zum Teil mit Schnee vermischt, sind ganztägig einzuplanen. Die Temperaturen erreichen tagsüber Werte um 1 bis 4 Grad. Nachts sinken die Temperaturen kaum. Achtung: dennoch Glättegefahr. Der Wind weht Donnerstag und Freitag mäßig bis stark, in Böen stürmisch aus Nordwest bis West. Samstag und Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Ost bis Nordost.

Rostock-Warnemünde, Kühlungsborn, Bad Doberan

Es gibt in den nächsten Tagen immer wieder dichte Wolkenfelder, Regen, Schneeregen sowie vereinzelt Schnee. Die Sonne zeigt sich kaum. Die Temperaturen erreichen Werte bis 5 Grad, in der Nacht sinkt das Thermometer bis Gefrierpunktnähe. Es gibt lokal begrenzt leichten Bodenfrost. Der Wind weht mäßig bis stark, in Böen stürmisch aus Nordwest bis West. Am Wochenende dreht der Wind auf Ost bis Nordost.

Graal-Müritz, Darß

Es bleibt in den nächsten Tagen bei einem herbtlichen Wettercharakter. Das bedeutet: feucht-kalt, windig und dichte Wolkenfelder. Schauer als Regen, Schneeregen oder auch als Schnee treten immer wieder auf. Die Luft erwärmt sich tagsüber kaum über 1 bis 4 Grad. Nachts sinken die Werte bis nahe Null Grad. Der Wind ist mäßig bis frisch unterwegs, zeitweise auch stark böig, anfangs aus Nordwest, später auf Süd bis Südost drehend.

Rügen, Hiddensee, Stralsund

Viele Wolken und wechselhaftes Wetter in Form von Regen, Schneeregen und Schnee begleiten uns bis zum Wochenende. Gelegentlich gibt es auch längere trockene Abschnitte. Die Sonne hat zur Zeit nur wenig Chance. Das Thermometer erreicht Werte zwischen 1 bis 4 Grad, nachts kühlt sich die Luft kaum unter minus 1 Grad ab. Achtung: örtlich leichter Bodenfrost. Der Wind weht Donnerstag und Freitag stark, in Böen auf der freien See stürmisch aus Nordwest bis West. Samstag und Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Ost bis Nordost.

Usedom, Greifswald

Am Donnerstag und Freitag bestimmen dichte Wolken und Schauer, die zum Teil mit Schnee vermischt sind, das Wetter. Viele Wolken und wiederum Regen, ebenfalls vermischt mit einigen Schneeflocken, bestimmen auch das 2. Adventswochenende. Die Luft erwärmt sich am Tage kaum über 3 Grad. Nachts kühlt es sich bis Null Grad ab. Achtung: Glättegefahr. Der Wind weht in den kommenden Tagen mäßig bis stark, in Böen stürmisch aus Nordwest bis West. Samstag und Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Ost bis Nordost.

Mecklenburgische Seenplatte

Viele Wolken, Regenschauer, Schneeregen oder leichter Schneefall wechseln sich am Donnerstag und Freitag sowie am 2. Adventswochenende ab. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 0 und 3 Grad. Nachts ist von ähnlichen Werten auszugehen. Achtung: örtlich überfrierende Nässe. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nordwest, im Verlauf des Wochenendes über West auf Süd bis Südost drehend.

Hochnebel im Winterhalbjahr

Von Ronald Eixmann/OZ