Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mädchen aus Stralsund sexuell missbraucht – das ist bisher bekannt
Nachrichten MV aktuell Mädchen aus Stralsund sexuell missbraucht – das ist bisher bekannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 12.10.2019
Eine Minderjährige soll am Dienstagabend in einer Stralsunder Wohnung sexuell missbraucht worden sein. Quelle: Tilo Wallrodt/Symbolbild
Anzeige
Stralsund

Eine Minderjährige soll am Dienstagabend in einer Stralsunder Wohnung sexuell missbraucht worden sein. Tatverdächtig sind ein 16- und ein 32-Jähriger. Beide sollen laut Polizei syrische Staatsbürger sein, das Mädchen (nach OZ-Informationen zwölf Jahre alt) ist aus Stralsund. Das bestätigt Claudia Tupeit, Sprecherin des Polizeipräsidiums in Neubrandenburg gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG.

Gegen die Tatverdächtigen laufen Haftbefehlsanträge. Der 16-Jährige konnte schnell ermittelt und in Gewahrsam genommen werden. Am Freitag wurde er dem Haftrichter vorgeführt. Nach dem 32-Jährigen suchten die Beamten zunächst, gaben dann eine Öffentlichkeitsfahndung heraus. Am Sonnabend dann stellte sich der zweite Tatverdächtige bei der Polizei.

Eltern gingen zur Polizei

Das Mädchen habe sich freiwillig in der Wohnung eines Beschuldigten im Tribseer Damm aufgehalten, so die Polizeisprecherin. Was genau dort geschehen ist, wird noch ermittelt. Als sicher gilt aber, dass es zu sexuellen Handlungen gekommen sein soll. Ob diese einvernehmlich waren oder nicht, müsse geklärt werden.

„Da es sich bei dem Opfer aber um eine Minderjährige handelt, liegt auf jeden Fall eine Straftat vor, da es sich um sexuellen Missbrauch handelt“, so Tupeit. Am Donnerstag hätten sich die Eltern des Mädchens an die Polizei gewandt und so die Ermittlungen ins Rollen gebracht.

Auf Facebook wird gemutmaßt, dass Opfer und Täter zuvor Marihuana geraucht hätten. Ob das stimmt, ob das Opfer möglicherweise nicht mehr Herr seiner Sinne war, konnte Tupeit nicht sagen. Die Ermittlungen hat die für Sexualdelikte zuständige Kriminalpolizei Anklam übernommen.

Am Tatort wurden bereits Spuren gesichert. Zudem werde das Mädchen untersucht. Über Verletzungen ist bislang nichts bekannt.

Mehr zum Autor

Seit 1992 wurden in Mecklenburg-Vorpommern etwa 400 Menschen ermordet. Mehr als 90 Prozent dieser Fälle wurden aufgeklärt. Doch auch dreiste Raubüberfälle, Trickbetrugsserien und mysteriöse Skulpturen bewegten in den letzten Jahren das Land. Wir zeigen spektakuläre Kriminalfälle, die in MV für Aufsehen sorgten.

Lesen Sie auch:

Obduktion bestätigt: Mörder von Mia hat sich in Zelle erhängt

Frau (24) mit Küchenmesser auf Supermarktparkplatz erstochen

Mann bringt Diebesgut nach Jahren zur Polizei - aus einem kuriosen Grund

Von Kai Lachmann

Deutsche Wetterdienste haben Unwetterwarnungen der Stufe 1 für Mecklenburg-Vorpommern herausgegeben. Sie berichten von einer Windstärke zwischen 8 und 9. Der NDR-Wetterexperte Stefan Kreibohm gibt beruhigende Aussichten fürs Wochenende.

11.10.2019

In MV werden immer mehr SUV gekauft – obwohl die „Stadt-Geländewagen“ bei Umweltverbänden in der Kritik stehen. In einer großen Umfrage will die OSTSEE-ZEITUNG wissen, ob ein SUV für unsere Leser in Frage käme. Hier ein Zwischenergebnis.

11.10.2019

Ende April war plötzlich Schluss im NDR-Nordmagazin: Nach 15 Jahren verabschiedete sich Sabine Kühn als Moderatorin. Sie war eines der prägenden Gesichter der Sendung. Und dieser Schritt war kein freiwilliger. Der NDR antwortet auf Nachfragen nur mit zwei Sätzen.

27.12.2019