Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Menschen nach MV-Gipfel enttäuscht: Wie uns der Lockdown die Hoffnung nimmt
Nachrichten MV aktuell

Menschen nach MV-Gipfel enttäuscht: Lockdown nimmt uns die Hoffnung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 25.02.2021
Sänger Jörg Seefeldt, Einzelhändler Sten Dumaschefski, Hotelier Tim Dornbusch (oven v.l.), Möbelhaus-Chefin Melanie Rocksien-Riad, Baumarkt-Chef Benjamin Kulemann und Barbetreiber Michael Hosang (unten v.l.) gehen die Lockerungen nicht weit genug.
Sänger Jörg Seefeldt, Einzelhändler Sten Dumaschefski, Hotelier Tim Dornbusch (oven v.l.), Möbelhaus-Chefin Melanie Rocksien-Riad, Baumarkt-Chef Benjamin Kulemann und Barbetreiber Michael Hosang (unten v.l.) gehen die Lockerungen nicht weit genug. Quelle: Ehrich, Meerkatz, Rödel, Sauer, privat (2)
Anzeige
Rostock

Aus den verschiedensten Branchen kommt Kritik nach dem MV-Gipfel zur Corona-Pandemie. Ob Einzelhändler, Baumarktchef, Künstler, Hotelier, Barbetreiber oder Möbelhaus-Chefin – sie alle beklagen die Ergebnisse der Runde mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Einhellige Meinung: Die Lockerungen gehen nicht weit genug.

Beklagt wird unter anderem mangelndes Vertrauen seitens der Politik in die Hygienekonzepte vor Ort. Perspektiven gibt es bislang kaum, vieles bleibt im Ungewissen. Die OZ hat mit sechs Menschen in MV gesprochen, denen der Lockdown allmählich die Hoffnung nimmt.

Von OZ