Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Messerstecherei an Norma-Markt: 39-Jähriger muss notoperiert werden
Nachrichten MV aktuell Messerstecherei an Norma-Markt: 39-Jähriger muss notoperiert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 02.06.2019
Spurensuche nach der Messerstecherei am 2. Juni 2019
Spurensuche nach der Messerstecherei am 2. Juni 2019 Quelle: Felix Gadewolz
Anzeige
Neubrandenburg

Bei einer Auseinandersetzung an einem Norma-Markt in Neubrandenburg haben sich zwei Männer teils schwere Stich- und Schnittverletzungen zugezogen. Beide wurden am Samstagabend in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Bei den Männern soll es sich um einen 31 Jahre alte Mann türkischer Abstammung und einen 39-jährigen Deutschen handeln.

39-Jähriger nach Not-Operation außer Lebensgefahr

Der 39-Jährige musste notoperiert werden und war am Sonntag außer Lebensgefahr. Der Auslöser der Tat ist bisher nicht bekannt. Hintergründe sowie der Tathergang sind noch unklar. Ob die Messerstecherei ein fremdenfeindliches Motiv als Auslöser haben könnte, auch dazu kann sich die Polizei derzeit noch nicht äußern. Die Beamte untersuchen seit Sonnabend den Tatort und haben bereits Spuren gesichert sowie erste mögliche Zeugen befragt. Die Kripo Neubrandenburg und die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg ermitteln gemeinsam.

Polizei sucht Zeugen

Gesucht werden Zeugen, die die Tat möglicherweise beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können. Solche Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei unter der Telefonnummer 0395 55822223 zu wenden.

Mehr lesen:

Unbekannte entzünden Feuer auf Schiffen in Warnemünde

20-Jähriger gerät in Zaunwickelmaschine und stirbt

kay/RND

MV aktuell Linke schlägt Verfassungsänderung vor - Mehr Einfluss für Datenschützer
02.06.2019
02.06.2019
02.06.2019