Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mordfall Leonie: Ermittlungen werden Monate dauern
Nachrichten MV aktuell Mordfall Leonie: Ermittlungen werden Monate dauern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 28.01.2019
In Torgelow ist ein sechs Jahre altes Mädchen gestorben. Gegen den Stiefvater wird ermittelt. Quelle: Christopher Niemann
Anzeige
Neubrandenburg

Im Mordfall Leonie ist nicht mit einer schnellen Anklage zu rechnen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden Wochen, wenn nicht gar Monate, andauern. Das stellte die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg am Montag klar.

„Das ist ein sehr komplexer Vorgang, der tiefgreifende Ermittlungen erforderlich macht“, sagt Oberstaatsanwältin Beatrix Heuer. Zeugenaussagen, Spurenauswertungen vom Tatort und Informationen zum digitalen Leben des Tatverdächtigen müssten zusammengetragen und analysiert werden. Ob am Ende dann auch Anklage erhoben werden könne, hänge von den Ergebnissen dieser Ermittlungen ab.

Stiefvater David H. streitet Vorwürfe ab

Der 27-jährige David H. ist derzeit wegen des Verdachts auf Mord durch Unterlassen in der JVA Bützow in Haft. Dem Torgelower wird vorgeworfen, die sechsjährige Tochter seiner Lebensgefährtin misshandelt zu haben und nicht rechtzeitig Hilfe gerufen zu haben, so dass das Mädchen am 12. Januar an seinen schweren Verletzungen starb. David H. stritt den Vorwurf in den ersten Vernehmungen ab.

Der erste Polizei-Einsatz, die Anteilnahme an dem Tod des Mädchen, die Flucht des Tatverdächtigen und die tagelange Suche nach ihm: Hier finden Sie Bilder zum tragischen Tod von Leonie aus Torgelow.

Der Verdacht steht im Raum, dass auch Leonies zweieinhalbjähriger Bruder schwer misshandelt wurde. Er lebt inzwischen bei seinem Vater in Wolgast. Gegen die Mutter, die jetzt mit ihrem sechs Monate alten Baby in einer betreuten Einrichtung untergebracht ist, wird wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt.

Der Fall der getöteten Leonie

25. Januar: Leonies Mutter muss nach Morddrohungen beschützt werden

24. Januar: Trauer in Wolgast: 500 Menschen gedenken der toten Leonie

23. Januar: Jetzt kursieren Falschmeldungen über David H.

23. Januar: Gedenkfeier in Torgelow: Eine ganze Stadt in Trauer

22. Januar: Reportage zum Mordfall Leonie –„So etwas hatten wir hier in Torgelow noch nie“

22. Januar: Tatverdächtiger Stiefvater bestreitet Vorwürfe

21. Januar: Riesige Spendenbereitschaft für leiblichen Vater und kleinen Bruder

21. Januar: Polizei fasst Stiefvater von Leonie

17. Januar: Ermittlungen jetzt auch gegen die Mutter

17. Januar: Vater der toten Leonie: „Ich habe es aus der Zeitung erfahren“

16. Januar: Jugendamt äußert sich zu Vorwürfen

15. Januar: Geflüchteter Stiefvater ist polizeibekannt

14. Januar: Tod eines Mädchens in Torgelow: Ursache weiter unklar

Virginie Wolfram

Lübecker Lokalpolitiker sorgen sich wegen der Deponie Ihlenberg bei in Selmsdorf (Nordwestmecklenburg). Sie fürchten Gesundheitsschäden durch Giftstoffe. Ihre Forderungen reichen von sofortiger Schließung bis zu mehr Kontrolle und Information.

28.01.2019

Experten in Mecklenburg-Vorpommern sind sich einig, dass sich der WM-Erfolg des DHB-Teams kaum auf die Mitgliederzahlen in Handball-Vereinen des Landes auswirken wird. Die Euphorie müsste genutzt werden, um die Bedingungen für den Sport zu verbessern.

28.01.2019

Fischereifachleute sind begeistert von zwei künstlichen Riffs in der Ostsee, die sich positiv auf die Bestandsentwicklung von Dorsch und anderen Fischarten auswirken. Eines davon befindet sich vor Nienhagen. Jetzt wurde der geplante Bau eines weiteren Riffs vor Dierhagen überraschend gestoppt.

28.01.2019