Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mordfall Leonie: Mädchen wird am Samstag beerdigt
Nachrichten MV aktuell Mordfall Leonie: Mädchen wird am Samstag beerdigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 01.02.2019
Gedenkkreuz an der Wolgaster Chausseestraße für die in Torgelow verstorbene sechsjährige Leonie. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Eine Stadt verabschiedet Leonie: Am Sonnabend wird die Familie das Mädchen zu Grabe tragen – voraussichtlich viele andere Menschen aus der Region werden sie begleiten. Leonie, die in Wolgast geboren wurde, bis vor sechs Monaten dort gelebt hat, und am 31. Dezember sechs Jahre alt geworden ist, starb am 12. Januar in Torgelow nach massiven Verletzungen an Kopf und Körper. Der Stiefvater David H. steht im Verdacht das Kind schwer misshandelt zu haben und sitzt derzeit in der JVA Bützow in U-Haft.

Am Sonnabend um 10 Uhr findet nun in Wolgast auf dem Friedhof im Tannenkamp Leonies Beerdigung statt. In der Trauerhalle finden 80 Menschen Platz – die Familie von Leonies Vater Oliver E. und Bruder Noah Joel (2) nimmt davon wohl den kleinsten Teil ein.

Der erste Polizei-Einsatz, die Anteilnahme an dem Tod des Mädchen, die Flucht des Tatverdächtigen und die tagelange Suche nach ihm: Hier finden Sie Bilder zum tragischen Tod von Leonie aus Torgelow.

Große Anteilnahme in der Region

Der 27-Jährige hofft, dass alle Plätze besetzt sein werden, denn er möchte, dass auch die Öffentlichkeit bei der Trauerfeier und Beisetzung dabei ist. „Mir wurde ein Teil des Liebsten genommen, was ich besitze: Eines meiner Kinder. Es können ruhig alle sehen, welches große Leid mir zugefügt wurde“, sagt er.

Zugleich wünscht er sich, dass seine Tochter von „Hunderten Herzen voller Liebe“ verabschiedet wird. Am Sonnabend wird nach der Trauerfeier der Sarg vom Tannenkamp zum Alten Friedhof in der Wolgaster Feldstraße gefahren, wo die Beisetzung stattfindet und die Familie am offenen Grab Abschied nimmt.

Zur Trauerfeier in der Christuskirche in Torgelow für die verstorbene Leonie kamen Hunderte.

Die Anteilnahme am Schicksal der kleinen Leonie ist groß in der Region. Hunderte kamen in der vergangenen Woche zur Gedenkfeier in der Christuskirche von Torgelow und 500 Teilnehmer zur Gedenkkundgebung in Wolgast. Sollten am Sonnabend ähnlich viele Menschen in Wolgast zur Beerdigung kommen, könnte auch die Sicherheit eine Rolle spielen. „Wir wissen um die Veranstaltung und werden sie in dem dafür geeigneten Maße begleiten“, sagt Nicole Buchfink, Sprecherin des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. Ob Beamte in Zivil oder Uniform vor Ort sein werden, ließ sie offen.

Gedenkportal im Internet

Am Sonnabend um 10 Uhr findet in Wolgast auf dem Friedhof im Tannenkamp die Beerdigung der sechsjährigen Leonie statt. Wer nicht persönlich dabei sein kann, hat im Internet auf dem Gedenkportal des Bestattungshauses Burchardt die Möglichkeit, auf einer eigens für Leonie eingerichteten Seite eine symbolische Kerze anzuzünden und persönliche Worte zu hinterlassen.

Die Mutter der kleinen Leonie wird wahrscheinlich nicht bei der Beerdigung dabei sein. Sie ist derzeit in einer speziellen Einrichtung untergebracht und bekommt dort mit ihrem etwa sechs Monate alten Säugling eine 1:1-Betreuung – rund um die Uhr. Das Baby soll vorerst bei seiner Mutter bleiben. „Das erscheint uns das Beste in der Situation. Sie wird hier engmaschig betreut“, sagt Achim Froitzheim, Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald. Gegen die Mutter wird wegen unterlassener Hilfeleistung ermittelt. Der Sohn Noah-Joel (2) lebt jetzt bei seinem leiblichen Vater Oliver E. Eine vom Landkreis eingesetzte Familienhilfe unterstützt ihn derzeit im Alltag mit dem Jungen.

Mehr zum Thema:

Experte zum Fall Leonie: Jeder trauert auf seine Weise

Der Fall der getöteten Leonie

30. Januar: Leonie wird am Samstag beerdigt

28. Januar: Mordfall Leonie: Ermittlungen werden Monate dauern

25. Januar: Leonies Mutter muss nach Morddrohungen beschützt werden

24. Januar: Trauer in Wolgast: 500 Menschen gedenken der toten Leonie

23. Januar: Jetzt kursieren Falschmeldungen über David H.

23. Januar: Gedenkfeier in Torgelow: Eine ganze Stadt in Trauer

22. Januar: Reportage zum Mordfall Leonie –„So etwas hatten wir hier in Torgelow noch nie“

22. Januar: Tatverdächtiger Stiefvater bestreitet Vorwürfe

21. Januar: Riesige Spendenbereitschaft für leiblichen Vater und kleinen Bruder

21. Januar: Polizei fasst Stiefvater von Leonie

17. Januar: Ermittlungen jetzt auch gegen die Mutter

17. Januar: Vater der toten Leonie: „Ich habe es aus der Zeitung erfahren“

16. Januar: Jugendamt äußert sich zu Vorwürfen

15. Januar: Geflüchteter Stiefvater ist polizeibekannt

14. Januar: Tod eines Mädchens in Torgelow: Ursache weiter unklar

Cornelia Meerkatz und Virginie Wolfram

Wie ein junger CDU-Mann die Republik verändert.

01.02.2019

In Torgelow (Vorpommern-Greifswald) hat sich ein Mann am Donnerstag eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der 20-Jährige sei einem Polizisten aufgefallen, weil er mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs gewesen sei, teilte die Polizei am Donnerstag.

31.01.2019

Seine Kontakte zu mutmaßlichen Islamisten in Schleswig-Holstein und der Verdacht auf illegalen Drogenhandel bringen einen 34-jährigen Iraker aus Ludwigslust möglicherweise in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft stellte am Donnerstag in Schwerin Haftantrag.

31.01.2019