Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Mordprozess um Leonie - Bekannte und Gutachter als Zeugen geladen
Nachrichten MV aktuell Mordprozess um Leonie - Bekannte und Gutachter als Zeugen geladen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 20.11.2019
Am Donnerstag werden Bekannte der Familie, Ermittler und ein Gutachter im Mordprozess um die sechsjährige Leonie aus Torgelowangehört. Das soll unter anderem klären, ob die Beschädigung an einem Puppenwagen wirklich von einem Treppensturz Leonies stammen kann, den der Angeklagte erwähnt hatte. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/
Anzeige
Neubrandenburg

Mit der Anhörung von Bekannten der Familie, Ermittlern und einem Gutachter wird am Donnerstag (9.00 Uhr) der Mordprozess um die sechsjährige Leonie aus Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) fortgesetzt. Das Landgericht Neubrandenburg erhofft sich weitere Angaben über die Situation in der Familie. Der angeklagte Stiefvater schweigt vor Gericht bisher. Der Gutachter soll einschätzen, ob die Beschädigung an einem Puppenwagen wirklich von einem Treppensturz Leonies stammen kann, den der Angeklagte erwähnt hatte.

Das Mädchen war am 12. Januar tot in der Wohnung der Familie gefunden worden. Rechtsmediziner fanden bei ihr Verletzungen, die von schweren Misshandlungen herrühren sollen. Dem 28 Jahre alten Stiefvater wird Mord durch Unterlassen und Misshandlung von Schutzbefohlenen vorgeworfen. Laut Staatsanwaltschaft hat er das Mädchen mehrfach so misshandelt, dass es infolge der Verletzungen starb. Auch den zweijährigen Bruder soll er misshandelt haben.

Der Mann hatte das bei der Polizei bestritten und von einem Treppensturz gesprochen. Ein Urteil wird erst 2020 erwartet.

Lesen Sie mehr

Leonie-Mordprozess: Angeklagter war nach Flucht bei Geschwistern untergetaucht

Zeugen erlebten Stiefvater als „gewaltbereit“ und „aggressiv“

Leonie-Prozess beginnt: Diese Experten sollen klären, wie das Mädchen starb

Von RND/dpa

Nach weiteren Fällen in Polen sind in MV Maßnahmen festgelegt worden, mit denen im Ernstfall die Ausbreitung der Schweinepest kontrolliert werden soll. Eine ist besonders erfolgversprechend.

20.11.2019

Schulen in Mecklenburg-Vorpommern können vielerorts den obligatorischen Schwimmunterricht nicht vollständig sicherstellen. Das hat Folgen: Etwa ein Drittel der Grundschüler kann nicht richtig schwimmen. Nun sollen Vereine und Rettungsschwimmer helfen.

20.11.2019

Fans können nun endlich Teil zwei der Erfolgsstory „Frozen“ auf den Kinoleinwänden sehen. Für die große Premiere im Rostocker Capitol am Mittwoch haben sich einige kleine Besucher besonders schick gemacht.

21.11.2019