Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nach Baustart für Schweinepest-Zaun in Dänemark jetzt Übung in MV
Nachrichten MV aktuell Nach Baustart für Schweinepest-Zaun in Dänemark jetzt Übung in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 31.01.2019
Ein Wildschwein liegt auf dem Waldboden. In MV soll nun ein Übungszaun zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest errichtet werden. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Schwerin

Nachdem Dänemark mit dem Bau eines 70 Kilometer langen Zauns an der Grenze zu Deutschland zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest begonnen hat, intensiviert auch Mecklenburg-Vorpommern seine Vorbereitungen auf den möglichen Ernstfall. Bereits im Dezember wurde ein 50 Kilometer langer elektrischer Litzenzaun angeschafft. Jetzt werden die Mitarbeiter der Landesforst zum fachgerechten Aufbau geschult, wie das Agrarministerium am Donnerstag mitteilte. Am nächsten Donnerstag soll es eine Vorführung für Minister Till Backhaus (SPD) im Forsthof Bahlenhüschen (Landkreis Ludwigslust-Parchim) geben.

Der Zaun soll im Fall eines Seucheneintrages die Wildschweine daran hindern zu wandern, hieß es. Auch soll er vermeiden, dass gesunde Tiere von außerhalb in das Gebiet wechseln und sich anstecken. Innerhalb des eingezäunten Geländes würden dann alle Wildschweine getötet werden. Die Methode ist Backhaus zufolge im April in Tschechien praktiziert worden. Dort habe man den Ausbruch mit Hilfe eines Zauns in den Griff bekommen und die Krankheit ein halbes Jahr später für erloschen erklären können.

Der Stahlmattenzaun an der dänisch-deutschen Grenze soll den Angaben zufolge spätestens im November fertig sein. Mit ihm will Dänemark verhindern, dass deutsche Wildschweine ins Land gelangen und sich auf diesem Weg die Schweinepest ausbreiten könnte. In Deutschland gab es bisher keinen Fall der Afrikanischen Schweinepest, jedoch in den Nachbarländern Polen, Tschechien und Belgien.

Iris Leithold