Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nach Eurofighter-Absturz: Geschwader in Laage fliegt wieder
Nachrichten MV aktuell Nach Eurofighter-Absturz: Geschwader in Laage fliegt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:18 01.07.2019
Ein Eurofighter landet in Laage bei Rostock nach einem Übungsflug. Quelle: Bodo Marks/dpa
Anzeige
Laage/Nossentiner Hütte

Eine Woche nach dem Absturz zweier Kampfflugzeuge an der Mecklenburgischen Seenplatte hat das zuständige Luftwaffen-Geschwader seine Flüge wieder aufgenommen. Am Montagmorgen hoben zwei Eurofighter-Maschinen in Laage bei Rostock zu Übungsflügen ab, wie ein Sprecher des Geschwaders 73 „Steinhoff“ sagte. Täglich soll es wieder zwei Starts geben, wie vor dem Absturz auch. Bei einer Luftkampfübung von drei Eurofightern waren am 24. Juni zwei der Jets in größerer Höhe kollidiert und bei Nossentiner Hütte abgestürzt. Danach hatte das Geschwader die Flüge ausgesetzt.

Ein Ausbilder-Pilot hatte sich mit dem Schleudersitz gerettet und den Unfall verletzt überlebt. Der Pilot der zweiten Unglücksmaschine starb. Die dritte Maschine blieb unversehrt und kehrte nach Laage zurück. Am Boden wurde durch die abstürzenden Maschinen niemand verletzt, allerdings wurden Wrackteile auf einem Sportplatz, einem Feld und nahe einem Kindergarten in Nossentiner Hütte gefunden. Die Bergung der Flugzeugwracks und die Suche nach der Ursache dauern an.

Anzeige

Mehr zum Thema

+++ Aktuelle Berichte +++

„Eurofighter" starten wieder – führte Pilotenfehler zum Absturz?

Nach Eurofighter-Crash: Feuerwehrfahrzeuge kontaminiert und nicht einsatzbereit

Eurofighter-Absturz: Diskussion um Schleudersitz

Lesermeinungen: „Die Piloten tragen zur Sicherheit des Luftraumes bei“

Eurofighter-Crash: Verdacht der fahrlässigen Tötung

Suche nach Eurofighter-Teilen geht weiter: Absturzstellen könnten Donnerstag freigegeben werden

Eurofighter: Hat das Rettungssystem versagt?

Das sagt ein Eurofighter-Pilot zum Kampfjet-Unglück

Getöteter Eurofighter-Pilot kam aus Mecklenburg-Vorpommern

Eurofighter-Absturz: Schwesig will Sicherheitsstandards für Übungsflüge prüfen

Nach Eurofighter-Absturz: Sprengungen am Wrack

+++ Unsere Berichte am Dienstag, 25. Juni +++

LIVE-Ticker am Tag nach dem Absturz: Flugschreiber-Daten werden ausgewertet

Suche nach Wrackteilen dauert an: Dörfer am Fleesensee im Ausnahmezustand

Eine Region in Angst: MV wehrt sich gegen Übungsflüge

Kommentar von OZ-Redakteur Andreas Meyer: Auf Übungen der Luftwaffe können wir alle nicht verzichten

+++ Unsere Berichte am Tag des Absturzes, Montag, 24. Juni +++

Zusammenfassung: Feuerball über der Seenplatte – Eurofighter-Pilot stirbt bei Absturz

Reportage: Kleines Dorf entgeht knapp einer Katastrophe

Videos, Fotos, Statements der Verteidigungsministerin: Der Live-Ticker zum Nachlesen

Dieses Amateur-Video zeigt den Absturz eines EurofightersBildergalerie: Fotos vom Unglück am Fleesensee

Behörden warnen: Darum sollten Sie sich den Eurofighter-Trümmern nicht nähern

Hintergrund: Das ist das Luftwaffengeschwader 73 „Steinhoff“

Umstrittenes Projekt: Das müssen Sie über den Eurofighter wissen

OZ/dpa

Anzeige