Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nach Sturmflut an der Ostsee: Pegelstände wieder gesunken
Nachrichten MV aktuell Nach Sturmflut an der Ostsee: Pegelstände wieder gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 03.01.2019
Bansin auf Usedom: Ein Pavillon wurde am Strand vom Sturm und von den Wassermassen erfasst und schwer beschädigt. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Rostock

Nach der ersten Sturmflut des Jahres an der Ostseeküste haben sich die Pegelstände wieder normalisiert. Bereits in der Nacht sei der Wasserstand deutlich gesunken, sagte eine Sprecherin des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am Donnerstag.

Sturmflutwarnung aufgehoben

Auch die Sturmflutwarnung wurde aufgehoben. Nur auf den Inseln Rügen und Usedom liegt der Pegelstand noch etwas höher als sonst. Bis zum Mittag soll sich allerdings auch das wieder normalisieren.

Alles zum Sturmtief „Zeetje“

Sturmflut „Zeetje“: Land unter in Rostock

Sturmflut überschwemmt Teile der Wismarer Altstadt

Polizeiauto geht in Wismar baden

Hochwasser überspült Strände im Landkreis Rostock

Sturm reißt das Partyzelt an der Seebrücke Boltenhagen weg

Sturm peitscht gegen Küste bei Greifswald

Starker Nordwind trieb Wasser an Rügens Küsten

Schäden an Zempins Küste

RND/dpa

Hoffnung für die Peene-Werft: In Berlin sucht man nach neuen Verwendungszwecken für die Patrouillenboote in Wolgast, die vom Exportstopp für Waffen an Saudi-Arabien betroffen sind. Derzeit laufen Gespräche mit Zoll, Bundespolizei, Marine und europäischer Küstenwache.

03.01.2019

Der Erfolg der kleinen Gemeinde Perlin vor Gericht sorgt dafür, dass das Land Gesetze ändern will.

02.01.2019

Sturm und Hochwasser treffen die Ostseeküste hart. Höchster Pegelstand in Warnemünde seit 1954. Sturmflut in Wismar. Verletzte und hohe Sachschäden in ganz MV.

03.01.2019