Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Nach scharfer Kritik: Justiz in MV rüstet beim Personal in Gefängnissen auf
Nachrichten MV aktuell Nach scharfer Kritik: Justiz in MV rüstet beim Personal in Gefängnissen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 31.10.2019
Innenansicht der Justizvollzugsanstalt Bützow. Ministerin Hoffmeister kündigt mehr Personal an. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Rostock

Nach der scharfen Kritik an der Personalsituation in den Haftanstalten des Landes, kündigt Justizministerin Katy Hoffmeister (CDU) eine Aufstockung an. Ab Januar 2020 sollen zusätzlich zehn Vollzugshelfer und acht Sozialarbeiter in den Gefängnissen tätig werden. Zudem sei geplant, die Zahl der Anwärter für den Vollzugsdienst auf 60 pro Jahr zu erhöhen. Bisher waren es 20, wobei in diesem Jahr nur 13 in den Anstalten wirklich ankommen.

Der Vollzugsdienst leidet seit Jahren an einem hohen Krankenstand und unbesetzten Stellen. Etwa jeder fünfte der rund 550 Beamten ist meistens krank. Nun hat der Zoll auch noch acht Beamte abgeworben.

Fehlende Motivation im Knast?

Hans-Joachim Papenfuß, Bund der Strafvollzugsbediensteten in MV, macht dafür auch fehlende Motivation der Beamten im Knast verantwortlich und forderte 70 zusätzliche Mitarbeiter. Beamte und Gefangene beklagten, dass aufgrund des Personalmangels Therapien und Freizeitangebote ausfielen.

Dem tritt Hoffmeister entgegen. „Ausfall von Therapien hat es nach meiner Kenntnis nicht gegeben“, so die Ministerin. Dennoch werde das Personal aufgestockt. Problem dabei: Dieses müsse erst ausgebildet werden. Die Ministerin räumt Mängel in Kommunikation und Führungsarbeit in den Haftanstalten ein.

Weitere Neuigkeiten aus der Justiz: Ab November 2020 soll es offenen Vollzug für Frauen in Stralsund geben, zehn Plätze. In den kommenden beiden Jahren sollen auch 13 neue Richter und Staatsanwälte eingestellt werden.,

Lesen Sie auch:

Von Frank Pubantz

In Boizenburg sind binnen weniger Tage drei Hunde an einer mysteriösen Magen-Darm-Erkrankung gestorben. In einem Fall wurde ein Keim nachgewiesen, der in Norwegen schon mehr als 40 Tiere getötet haben soll. Doch Tierärzte und auch das Land warnen vor einer Hysterie.

30.10.2019

Weg mit den alten Kupferkabeln, weg mit der analogen Technik: Die Deutsche Bahn setzt auf Digitalisierung. In den nächsten Jahren sollen 2600 herkömmliche Stellwerke Schritt für Schritt ersetzt werden. In Rostock-Warnemünde geht nun Deutschlands erstes digitales Stellwerk an einer Fernverkehrsstrecke in Betrieb.

30.10.2019

Der Oktober verabschiedet sich mit angenehmen Herbstwetter von Mecklenburg-Vorpommern. Mit Höchstwerten zwischen acht und neun Grad wird es am Reformationstag zwar kühl, aber überwiegend sonnig. Der November startet allerdings mit Regen.

30.10.2019