Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Neue Bahnverbindungen in MV: Im Doppeldecker in zwei Stunden von Rostock nach Berlin
Nachrichten MV aktuell Neue Bahnverbindungen in MV: Im Doppeldecker in zwei Stunden von Rostock nach Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 08.10.2019
Der neue Kiss-IC der Bahn, der erstmals auf der Strecke Rostock-Dresden eingesetzt wird. Quelle: DB/Priegnitz
Anzeige
Rostock

Die Deutsche Bahn baut ihr Angebot ab Rostock deutlich aus: Ab Anfang Dezember fahren Intercity-Züge im Zwei-Stunden-Takt nach Berlin und weiter nach Dresden.

Zunächst fahren zehn Züge täglich, ab März 2020 sind es dann 16. Die Fahrzeit nach Berlin wird auf zwei Stunden verkürzt. Bislang dauert die Fahrt mit dem Regionalexpress in die Hauptstadt etwa eine Dreiviertelstunde länger. Das günstigste Spar-Ticket könnte nach der geplanten Mehrwertsteuerabsenkung für Bahnfahrkarten 17,90 Euro kosten.

Direkt zum Flieger

Wer ab 2020 vom dann hoffentlich eröffneten Hauptstadtairport BER fliegen will, kann direkt von Rostock bis zum Flughafen fahren. Nach Dresden dauert es ab Schönefeld dann noch weitere 90 Minuten. Wenn im Mai das neue digitale Stellwerk in Warnemünde fertig ist, wird die Strecke bis in das Ostseebad verlängert. Die Züge halten in MV auch in Waren und Neustrelitz.

Die neue Verbindung ist bundesweit die erste innerhalb der Initiative „Starke Schiene“, mit der die Bahn ihr Fernverkehrsnetz deutlich ausbauen und die Zahl der Passagiere bis zum Jahr 2030 auf 260 Millionen verdoppeln will. Alle Städte mit über 100 000 Einwohnern sollen dabei im Zwei-Stunden-Takt an das Fernverkehrsnetz angeschlossen werden.

Viel Platz und Wlan

Eine Neuheit sind auch die Züge, die ab März 2020 eingesetzt werden: Erstmals sollen doppelstöckige Kiss-Züge, die die Bahn gebraucht von der österreichischen Westbahn gekauft hat, als Intercity umgebaut werden. Sie bieten laut Bahn den bis zu 300 Passagieren viel Platz und können besonders schnell beschleunigen. In allen Zügen werde es freies Wlan geben. Die Züge des schweizerischen Herstellers Stadler werden in Deutschland bislang nur von privaten Bahngesellschaften im Regionalverkehr genutzt. Von Dezember bis März fahren noch herkömmliche IC.

Mehr zum Thema:

Preissprünge: In welchen Regionen Bus- und Bahnfahren teurer wird

Bahn-Logik bei Plasberg: „Wenn ein Zug nicht fährt, kann er nicht unpünktlich sein“

Ortsumgehung Stralsund wird ab Montag saniert – Straßensperrungen bis Mai 2020

Baustellenchaos auf Usedom: Vollsperrung und 63 Kilometer Umleitung

Von Axel Büssem

Güstrower Ärzte haben 500 Patienten „Ereignisrecorder“ implantiert. Diese zeichnen die Herzaktivität auf. Die Ärzte können bei Problemen sofort agieren, und die Bereiche arbeiten Hand in Hand.

08.10.2019

Die Highlightwoche auf der Insel Hiddensee begann am Montag mit Comedy, Travestie und Zauberei. Komiker und Künstler standen in Vitte auf der Bühne. Viele weitere Stars folgen in den kommenden Tagen nach dem Landeserntedankfest.

08.10.2019

Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Christian Pegel (SPD) will Radwege besser machen. Nun soll ein Gutachten Auskunft über den Sanierungsbedarf auf den Radfernwegen bringen. Die Ergebnisse der Studie will Pegel am Dienstag (13.00 Uhr) in Schwerin vorstellen.

08.10.2019