Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Auswertung: Das sind die Besten beim „Fisch des Jahres 2018“
Nachrichten MV aktuell Auswertung: Das sind die Besten beim „Fisch des Jahres 2018“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 18.02.2019
Einen immerhin 37 Zentimeter langen Güster überlistete die Neubrandenburgerin Virginia Schubert am 8. Dezember in der Peene bei Jarmen (Vorpommern-Greifswald). Sie ist die einzige Petrijüngerin unter den Champions bei der OZ-Aktion „Fisch des Jahres 2018“. Quelle: Hannes Wilhelm
Anzeige
Rostock

Es geschah am Vorabend des Weihnachtsfestes im vergangenen Jahr. Der Güstrower Peter Vick angelte im Warnemünder Seekanal und probierte eine neue, selbst gebaute Grundmontage aus. Der 50-Jährige hatte diese mit einem etwa 160 Gramm schweren Blei, Marke Eigenproduktion, versehen. Biss in 12,5 Metern Tiefe.

Was dann folgte, überraschte selbst den mit allen Wassern gewaschenen Petrijünger. Denn die 47 Zentimeter lange Flunder, die sich den Köder – einen großen Wattwurm – einverleibt hatte, machte richtig Druck. „Es war ein hartes Stück Arbeit, den 1,22 Kilo schweren Plattfisch heranzukurbeln. Schließlich hatte ich die Montage fast 100 Meter weit geworfen“, sagt der Barlachstädter. Umso mehr freute sich der 1,90-Meter-Mann, als er die dicke „Platte“ erfolgreich aus dem Wasser gehoben hatte. Zumal er damit auch die Ergebnisliste der von der OSTSEE-ZEITUNG, dem Landesanglerverband (LAV) und den Fachmärkten von Angeljoe durchgeführten Aktion „Fisch des Jahres 2018“ noch einmal durcheinander gewirbelt hatte.

Die Ergebnisliste der von der OSTSEE-ZEITUNG, dem Landesanglerverband (LAV) und den Fachmärkten von Angeljoe durchgeführten Aktion „Fisch des Jahres 2018“ ist kurz vor Teilnahmeschluss noch einmal ordentlich durcheinander gewirbelt worden.

54-Zentimeter-Quappe kurz vor Teilnahmeschluss

Jonas F. Müller (40) hatte Recht behalten. Der Geschäftsführer der bundesweit zehn Angeljoe-Filialen war sich sicher, dass die etwa 100 000 Angler im Nordosten noch für Spannung beim Endspurt der traditionellen Gemeinschaftsaktion sorgen würden. So konnte zwar niemand beispielsweise die bereits gemeldeten Super-Hechte toppen. Doch am 25. Dezember holte Jörg Antoscheck eine 54 Zentimeter lange Quappe aus der Warnow.

In der Kategorie Güster schlug die Neubrandenburgerin Virginia Schubert am 8. Dezember zu. Sie war mit ihrem Freund Hannes Wilhelm (29) an der Peene bei Jarmen (Vorpommern-Greifswald) unterwegs. „Wir waren überrascht, zu dieser Zeit hier noch so ein großes Exemplar, das zu den Karpfenfischen gehört, zu überlisten“, erklärte die Kinderkrankenschwester. Mit einer Posenmontage und zwei Maiskörnern als Köder war sie im Mittelwasser erfolgreich.

LAV-Sprecherin: „Frauen – ran an die Angeln!“

Trotz des heißen Sommers verbuchte die junge Frau, die seit drei Jahren das Freizeitfischen als Hobby betreibt, große Hechte und einen 42 Zentimeter langen Barsch als Fangerfolge. LAV-Pressesprecherin Claudia Thürmer (53) freut sich, dass wenigstens eine Frau unter den Champions des Vorjahres ist. Aktuell gibt es allein im LAV rund 44 000 Mitglieder. „2018 kann mit dem Super-Angeljahr 2017 in puncto Vielfalt und mit 220 Top-Meldungen durchaus mithalten“, resümiert Thürmer. Und sie fordert: „Frauen – ran an die Angeln!“

LAV-Geschäftsführer Axel Pipping (55) vermisst Meldungen in den Lachs- und Zander-Kategorien. Auch Exoten wie Leng und Wolfsbarsch gelangten nicht in die Wertung, dafür aber ein 85 Zentimeter langer Köhler. Pipping ist sicher, dass 2019 nicht zuletzt bei den Raubfischen wieder „Trubel herrschen wird“. Bei den Meerforellen legte der Rostocker Dr. Philipp Bergschmidt schon mal vor. Am 20. Januar holte der Chirurg ein 79 Zentimeter langes Exemplar aus der Ostsee vor Warnemünde.

Die besten Petrijünger der Aktion „Fisch des Jahres 2018“ werden am 6. April geehrt. Dann geht es von Wismar aus auf Ostsee-Angeltörn.

Foto und Zollstock sind wichtig!

Die Teilnehmer der Aktion „Fisch des Jahres 2019“ übermitteln bitte Namen, Adresse, Telefonnummer, Fischart, Länge, Gewicht, Fangdatum und -ort sowie Namen des Zeugen. Nötig ist

immer ein Foto: Zollstock oder Maßband auf diesem bitte neben den Fisch legen! Einsendeschluss: 31. Januar 2020.

Meldungen an: Landesanglerverband (LAV MV), Siedlung 18a, OT Görslow, 19067 Leezen, info@lav-mv.de;

Fachmarkt Angeljoe Rostock, Am Handelspark 3, 18184 Broderstorf, rostock@angeljoe.de; Angeljoe Stralsund, Greifswalder Chaussee 4, 18439 Stralsund (stralsund@angeljoe.de); OZ, Volker Penne, Richard-Wagner-Str. 1a, 18055 Rostock, (volker.penne@ostsee-zeitung. de)

Mehr zum Thema:

Angler-Spektakel gastiert in Stralsund

Was für dicke Karpfen: Endspurt bei „Fisch des Jahres 2018“

Galerie: Promis ziehen für Fische in der Ostsee blank

Volker Penne

Mit mehr als zehntausend Besuchern rechnet der Veranstalter der Fishing Masters in Stralsund. Doch Angeln ist nicht jedermanns Sache. Tierschützer fordern von der Stadt die Absage der Veranstaltung.

06.02.2019

Die Pleite der Fluggesellschaft Germania trifft den Airport Rostock-Laage besonders hart. Fast die Hälfte aller Fluggäste waren 2018 mit einem Flieger der Airline unterwegs. Dieser Verlust ist kaum zu kompensieren, sagt die Geschäftsführerin.

05.02.2019

Er soll seine Lebensgefährtin nackt ans Bett gefesselt und ausgepeitscht haben: Axel G. steht nun erneut vor Gericht. Es muss prüfen ob der Beschuldigte zur Tatzeit vermindert schuldfähig oder sogar ganz schuldunfähig war.

05.02.2019