Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell OZ sucht das schönste Weihnachtsmarktselfie: Jetzt noch mitmachen und gewinnen
Nachrichten MV aktuell OZ sucht das schönste Weihnachtsmarktselfie: Jetzt noch mitmachen und gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 06.12.2019
OZ-Volontärin Lena Marie Walter macht ein Selfie auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt Quelle: Lena Marie Walter
Anzeige
Rostock

Bunte Lichter, leckere Süßigkeiten und aufregende Fahrgeschäfte, die Weihnachtsmärkte in MV bieten viele Möglichkeiten für bunte Fotomotive. Die OSTSEE-ZEITUNG sucht das schönste Weihnachtsmarktselfie aus MV.

Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, die einzige Bedingung ist, das Foto muss ein Selfie sein, das auf einem Weihnachtsmarkt in Mecklenburg-Vorpommern entstanden ist.

Gewinnen können Sie zweimal je eine tolle Box vom Rostocker Weihnachtsmarkt mit Glühweintasse, Kaffee, Fahrchips und weiteren Überraschungen. Senden Sie uns das Foto per Mail an online@ostsee-zeitung.de oder laden Sie es direkt hier hoch. Schreiben Sie dazu, wer auf dem Bild zu sehen ist, wo es gemacht wurde und warum der Weihnachtsmarkt-Besuch besonders schön war.

Die Jury wählt schließlich die beiden schönsten Fotos aus. Die Aktion läuft bis Montag, den 9. Dezember.

Galerie: Diese Selfies sind schon dabei ...

Diese Selfies sind schon entstanden

Lesen Sie auch:

Von OZ

Immer wieder kommt es zu Polizeieinsätzen in Behörden im Nordosten. Die Verwaltungen schützen ihre Mitarbeiter mit Technik, Sicherheitsdiensten und Schulungen. Schwerpunkte sind Ausländerämter und Jobcenter. Aber auch der „Normalbürger“ rastet schon mal aus.

06.12.2019

Bedrohungen, Beleidigungen und Übergriffe gehören in vielen Ämtern zum Alltag. Der Landkreis Nordwestmecklenburg setzt nach einem schweren Vorfall vom September auf verborgene Maßnahmen, andere Landkreise treffen gut sichtbare Vorkehrungen gegen übergriffige Bürger.

06.12.2019

Unbekannte haben in Neubrandenburg Farbbeutel auf einen Laden geworfen. Dieser soll einem Mitglied der Alternative für Deutschland gehören. Da eine politisch motivierte Tat nicht ausgeschlossen werden kann, ermittelt jetzt der Staatsschutz.

06.12.2019