Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Ost-West-Unterschiede beim Einkommen in MV
Nachrichten MV aktuell Ost-West-Unterschiede beim Einkommen in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 16.08.2019
Es gibt große Ost-West-Unterschiede beim Einkommen in MV. Quelle: Christin Klose/dpa
Anzeige
Schwerin

Zwischen Ost und West in Mecklenburg-Vorpommern klaffen teils erhebliche Einkommensunterschiede. So hatten die Menschen im strukturschwachen Landkreis Vorpommern-Greifswald im Jahr 2017 im Schnitt 18 207 Euro für Konsum und Sparen zur Verfügung. Im Landkreis Rostock waren es mit 20 262 Euro gut 2000 Euro mehr, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Schwerin mitteilte.

Auch im Landkreis Ludwigslust-Parchim, wo es vergleichsweise viel Industrie gibt und zudem zahlreiche Arbeitnehmer für den Job nach Hamburg oder Niedersachsen pendeln, lag das verfügbare Einkommen pro Kopf mit 20 105 Euro deutlich über dem Landesdurchschnitt von 19 190 Euro. Knapp darüber lagen der Landkreis Nordwestmecklenburg mit 19 343 Euro und der Landkreis Vorpommern-Rügen mit 19 225 Euro - die Ausnahme im Landesosten.

MV von deutschem Durchschnitt deutlich entfernt

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte blieb ebenso wie das Schlusslicht Vorpommern-Greifswald unter den Marke von 19 000 Euro beim verfügbaren Einkommen je Einwohner. Die Menschen an der Seenplatte kamen auf durchschnittlich 18 961 Euro. Die Hansestadt Rostock lag mit 18 420 Euro allerdings noch dahinter. Die Landeshauptstadt Schwerin mit ihren Ministerien und Behörden erreichte mit 19 155 Euro hingegen fast den Landesdurchschnitt von 19 190 Euro.

Vom deutschen Durchschnitt, der 22 623 Euro betrug, war Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017 immer noch rund 15 Prozent entfernt. Die Menschen im Landkreis Rostock erreichten dabei 89,6 Prozent, die in Ludwigslust-Parchim 88,9 Prozent. In Vorpommern-Greifswald wurden hingegen nur 80,5 Prozent des deutschen Durchschnitts beim verfügbaren Einkommen je Einwohner erreicht, in der Stadt Rostock 81,4 Prozent.

Mehr zum Thema:

Machen Sie den Check: Mit diesem Einkommen gelten Sie als reich

Wer alles vom Wegfall des Soli profitiert - und woran die Reform noch scheitern kann

Baby an Bord: Was Eltern finanziell beachten sollten

Von dpa/RND

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald teilt mit, dass die Anzahl der erkrankten Sportler von 62 auf 67 gestiegen ist. Die Heimreise nach Thüringen und Sachsen treten die Betroffenen in separaten Bussen an, um Ansteckungen zu vermeiden. Die Analyse der genommenen Proben läuft auf Hochtouren.

16.08.2019

Sechs Menschen, darunter zwei Kinder, wurden am Donnerstag bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Prerow und Wieck auf dem Darß verletzt. Ein Geländewagen war in den Gegenverkehr geraten.

16.08.2019

Am Donnerstagmorgen meldete mehrere Menschen in Anklam einen Elch. Wahrscheinlich handelt es sich um dasselbe Exemplar, das auch schon bei Pasewalk gesehen wurde. Die Polizei warnt: Das Tier könnte gefährlich sein.

16.08.2019