Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Erneute Delfin-Sichtung vor Boltenhagen
Nachrichten MV aktuell Erneute Delfin-Sichtung vor Boltenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 26.12.2018
Fischer filmten einen Delfin vor Boltenhagen. Quelle: Leservideo
Anzeige
Boltenhagen

Die Wismarer Martin Herckt (26) und Steve Kulbatzki (30) werfen am Sonnabend gegen 10 Uhr vor Boltenhagen ihre Angeln aus. Sie wollen Dorsche fangen. Plötzlich sehen die Männer, wie etwas Großen auf ihr kleines Boot zuschwimmt.

„Zuerst haben uns die Knie gezittert“, erzählt Herckt. Sein Boot sei schließlich nur vier Meter lang und der Delfin etwa 2,5 bis drei Meter groß gewesen. „Er hätte das Boot zum Kippen bringen können“, ergänzt Herckt.

Doch schnell wird aus der anfänglichen Besorgnis Freude. „Wir hatten vorher noch nie einen Delfin in Freiheit gesehen, das war schon ein tolles und spannendes Erlebnis.“ Etwa drei Minuten bleibt der Delfin beim Boot, dann schwimmt er weiter.

Die Wismarer können ihr Glück kaum fassen und nehmen danach sogar einige Dorsche mit nach Hause.

Sie sind nicht die einzigen, denen dieses Glück vergönnt ist: Bereits am Freitag hatte der Fischer Paul Zipolt einen Tümmler vor Boltenhagen gesehen. Das Tier hat offenbar keine Scheu vor Booten, denn neben den Anglern und dem Fischer haben auch Steffi und Sven Dutschke das Tier in der Ostsee vor Groß Schwansee beobachtet und gefilmt. Der Tümmler hielt sich geraume Zeit direkt am Boot der Dassower Familie auf.

RND/kha/Schröder

Am Wochenende sind zwölf Menschen bei Verkehrsunfällen im Land verletzt worden. Die schwersten ereigneten sich im Landkreis Rostock, wo ein 19-Jähriger bei einem Frontalzusammenstoß bei Bentwisch aus dem Fahrzeug geschleudert wurde. Zudem ist eine 79-Jährige bei Gutow lebensgefährlich verletzt worden.

23.12.2018
MV aktuell Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall - Einsicht in Stasi-Akten: 5100 Anträge in MV

Fast 30 Jahre nach dem Mauerfall gehen bei der Stasi-Unterlagen-Behörde noch Zehntausende Anträge zur persönlichen Einsicht in Akten der DDR-Staatssicherheit ein.

23.12.2018

Es ist offenbar nach wie vor ein Tabuthema: Häusliche Gewalt gegen Männer. Aber die Zahl der Fälle in der Rostocker Opferambulanz steigt. Früher war es stets nur ein Fall, dieses Jahr wird die Zahl wohl zweistellig.

23.12.2018