Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Ab diesem Mittwoch wandert der Lohn in die eigene Tasche
Nachrichten MV aktuell Politik Ab diesem Mittwoch wandert der Lohn in die eigene Tasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 18.07.2018
Mehr als die Hälfte des Einkommens geht an den Staat. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Schwerin

Mehr als die Hälfte ist futsch: Der Bund der Steuerzahler erinnert auch in diesem Jahr daran, dass Steuern und Abgaben durchschnittlich mehr als 50 Prozent der Löhne und Gehälter in Deutschland auffressen. Am Mittwoch wird der „Steuerzahlergedenktag“ 2018 begangen – immerhin einen Tag früher als im vergangenen Jahr. In MV hat der Stichtag eine Debatte über Steuern und Steuergerechtigkeit ausgelöst.

            201819901960Wieviel bleibt vom Gehalt übrig?28,2% Steuern undsonstige Abgaben12,1% SozialabgabenEinkommen 59,7%28,9% Steuern undsonstige Abgaben19% SozialabgabenEinkommen 52,1%33,3% Steuern undsonstige Abgaben21% SozialabgabenEinkommen 45,7%

„In Deutschland sind die Steuer- und Abgabenlasten immer noch sehr ungerecht verteilt“, sagt Simone Oldenburg, Vorsitzende der Linksfraktion im Schweriner Landtag. Auch aus der Wirtschaft kommt Kritik: „Der Steuerzahlergedenktag zeigt sehr deutlich, dass dringender Reformbedarf besteht“, meint Jens Rademacher, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Rostock. Ein Sprecher des Schweriner Finanzministeriums betonte, das Bundesland selbst habe kaum Möglichkeiten, Steuern im Alleingang zu senken. „Allerdings ist es für uns selbstverständlich, dass wir mit dem Geld der Steuerzahler sorgsam umgehen.“

Anzeige

Axel Büssem