Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Trend hält an: Wartelisten bei Privatschulen
Nachrichten MV aktuell Politik Trend hält an: Wartelisten bei Privatschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 26.05.2013
Finanzielle Möglichkeiten bei Schulwahl von Bedeutung. Foto: B. Wüstneck/Archiv
Anzeige
Schwerin

Privatschulen haben in Mecklenburg-Vorpommern einen wahren Boom erlebt. Die Zahl ihrer Schüler wuchs zwischen 2002 und 2011 von gut 5000 auf fast 12 900, sagte der Geschäftsführer des Landesverbandes Nord der Privatschulen in Schwerin, Christian Schneider. Manche Grundschulen in den Städten hätten dreimal mehr Bewerber als Plätze.

Derzeit gebe es im Land 72 freie Schulen. Fast jeder zehnte Schüler im Nordosten geht auf eine Privatschule, mehr sind es bundesweit nur in Bayern.

Dass ausgerechnet in Mecklenburg-Vorpommern mit den geringen Einkünften so viele Eltern bereit sind, Schulgeld zu zahlen, könnte Experten zufolge an der verbreiteten Kita-Betreuung liegen. Wer diese Kosten getragen habe, zahle auch für die Schule, hieß es.

Christophorosschule

Schlossgymnasium

Bernostiftung

dpa

Nach neuen Recherchen hielten Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt enge Kontakte zur Neonazi-Szene im Nordosten.

25.05.2013

Kaum mehr als ein Prozent der bundesweit 13 900 Empfänger kommt aus dem Nordosten. Noch größer ist der Nachholbedarf in Hamburg und Schleswig-Holstein.

26.05.2013

Der 40-jährige Juniorchef eines Reisebusunternehmens erhielt eine vierjährige Haftstrafe. Das Landgericht in Schwerin hielt den Mann für den Anstifter der Brandserie in der Region Parchim.

26.05.2013