Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Programm-Höhepunkte auf der Mela 2019: Das sollten Sie nicht verpassen
Nachrichten MV aktuell Programm-Höhepunkte auf der Mela 2019: Das sollten Sie nicht verpassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 04.09.2019
Zwei Schweine schauen bei der Agrarmesse Mela in Mühlengeez neugierig über eine Gehegewand. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Mühlengeez

Tiere, Technik und Tradition: Am 12. September startet die größte Agrarmesse in Norddeutschland – die Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung Mela. Fast 72 000 Besucher strömten im vergangenen Jahr auf das Messegelände in Mühlengeez, neben Fachpublikum an den Wochenenden auch viele Familien mit Kindern. Zur 29. Auflage wird mit ähnlich vielen Gästen gerechnet. Auf sie warten mehr als 1000 Produzenten, Händler und Institutionen.

Agrarminister Till Backhaus (SPD) hatte im Vorfeld der Messe verkündet, dass sich die Situation vieler Landwirte im Nordost langsam verbessert. „Auch wenn die Erträge in 2019 unter dem langjährigen Mittel liegen, so fallen sie deutlich besser aus als im Vorjahr“, sagte er bei einer Pressekonferenz anlässlich der Mela. Qualitätsverluste durch Hitze und Trockenheit seien damit weitgehend ausgeblieben. Einer der Schwerpunkte der diesjährigen Agrarschau werden dennoch Zukunftsfragen rund um das Klima sein. Und was ist sonst noch so los?

120 Fleischrinder im Wettbewerb

Die Tierschauen sind bei der Mela alljährlich Publikumsmagnet. „In diesem Jahr freuen wir uns als besonderen Höhepunkt auf die FleischrindVision der Rinderallianz. Dieser Wettbewerb findet 2019 erstmalig in Mühlengeez statt“, sagt Christin Mondesi, Geschäftsführerin der MAZ Messe- und Ausstellungszentrum Mühlengeez GmbH. Insgesamt 120 Fleischrinder werden an dem Wettbewerb teilnehmen.

Das Tier der diesjährigen Mela ist das Rheinisch-Deutsche Kaltblut: Ein kräftiges Arbeitspferd, das einst als unentbehrlicher Helfer in der Landwirtschaft und Forst galt. Heute ist das Tier vom Aussterben bedroht. In Mecklenburg-Vorpommern engagieren sich 43 passionierte Züchter für den Erhalt der eindrucksvollen Pferderasse. Auf der Mela sind die Tiere unter anderem bei der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag um 10 Uhr in Aktion zu erleben.

Wie gewohnt kommen auch kleine Tiere auf der Mela ganz groß raus. Eine der Besonderheiten: Der Imkerverband bringt ein Bienofon zur Messe mit. Mit dessen Hilfe können Besucher einen akustischen Eindruck von der Aktivität von Bienen gewinnen.

Modernste Landtechnik und historische Landmaschinen

Auch Technikfans kommen bei der Mela voll auf ihre Kosten. Erstmals wird auf einer Fläche von mehr als 1400 Quadratmetern eine Deutz-Fahr-Präsentation durchgeführt. Neben der modernsten Landtechnik, die auf dem Freigelände zur Schau gestellt wird, können die Besucher auch über 80 historische Landmaschinen bewundern.

Die Oldtimer werden in diesem Jahr auf einer neu gestalteten rund 5200 Quadratmeter großen Fläche präsentiert. Neben moderierten Vorführungen der historischen Landtechnik gibt es hier auch die Möglichkeit, mit dem einen oder anderen Eigentümer der Oldtimer ins Gespräch zu kommen.

Kinder-Mela und Karrieretag für Jugendliche

Ein weiteres Messe-Highlight ist die Kinder-Mela. Die Nachfrage aus den Schulen war in diesem Jahr so groß, dass alle Durchgänge am Donnerstag und Freitag restlos ausgebucht sind. Aber keine Sorge: Am Wochenende können auch Kinder ohne Voranmeldung teilnehmen. Schüler, die noch eine Inspiration für ihre berufliche Zukunft benötigen, sollten den Mela-Karrieretag am Donnerstag besuchen. Neben Berufe-Parcours und -Rallye steht dort auch eine Jobbörse auf dem Programm.

In den Fachforen der Mela sind nicht nur Fachbesucher gern gesehen. Am Donnerstag wird Agrarminister Backhaus mit Vertretern der Konditoren-Vereinigung Nord, der Dehoga und des Bauernverbandes ab 14 Uhr über Wertschätzung von Lebensmitteln diskutieren. Konkret geht es um die Frage, wie Deutschland die Menge der Lebensmittelabfälle bis 2030 halbieren kann.

Die wichtigsten Infos zur Mela auf einen Blick

Die Mela hat vom 12. bis 15. September täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.Eine Tageskarte für Erwachsene kostet zehn Euro, mit Coupon sieben Euro und für Kinder (6 bis 14 Jahre) fünf Euro. Fachbesucher zahlen fünf Euro.

Das Messegelände befindet sich im Gewerbegebiet von Mühlengeez. Die genaue Anschrift lautet: Leute-Wiese 10-11, 18276 Gülzow-Prüzen OT Mühlengeez.

Die Parkplätze der Mela stehen Besuchern kostenfrei zur Verfügung. Achtung: Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nur am Donnerstag und Freitag möglich, am Wochenende wird keine Busverbindung nach Mühlengeez angeboten.Auskunft gibt der Fahrplan des Verkehrsverbundes Warnow.

Das Mitführen von Hunden in den Fach- und Tierhallen sowie im Festzelt ist nicht gestattet. Auf dem gesamten Ausstellungsgelände sind Hunde an der Leine zu führen.Die Veranstalter raten, Hunde zu Hause zu lassen, da die Vierbeiner auf der Messe vielen Stressfaktoren ausgesetzt werden (Gerüche, Lärm, Menschenmenge).

Mehr zum Thema:

Kaninchenzüchter: „Ruhm und Ehre sind der Lohn der Tierschauen“

Vor der Agrarmesse in Mühlengeez: Ernte besser als Vorjahr

Hinter den Kulissen der Landwirtschaft: Bastorfer plant kleinen Erlebnishof

Lea Lüwer will 2020 ersten Jungbullen zur Auktion bringen

Von Pauline Rabe

Die großen Theater in Mecklenburg-Vorpommern starten in die Spielzeit 2019/20. Wir haben die spannendsten Premieren im Land zusammengetragen.

04.09.2019

Der Kaninchenzüchter Karl Studier (77) ist dieses Jahr bereits zum 25. Mal auf der Mela, die am 12. September ihre Pforten öffnet. Der OZ hat er vorab seine „Schmuckstücke“ gezeigt und erklärt, worauf es bei der Zucht ankommt.

04.09.2019

Die SPD/CDU-Regierung von MV will 2020/21 so viel investieren wie nie zuvor: für Digitalisierung, Schulen oder Polizei. Dafür sollen 1,6 Milliarden Euro aus dem Sparstrumpf fließen. Die Opposition hält das grundsätzlich für gut – nur für zu spät.

04.09.2019