Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Programm steht fest: Das haben Máxima und Willem-Alexander in MV geplant
Nachrichten MV aktuell Programm steht fest: Das haben Máxima und Willem-Alexander in MV geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 25.04.2019
König Willem-Alexander und seine Frau Maxima kommen nach Mecklenburg-Vorpommern. (Archivfoto) Quelle: Sven Hoppe / dpa
Rostock

Das Programm steht: Die niederländische Königshaus hat bekannt gegeben, was sich König Willem-Alexander und Königin Máxima während ihres Besuchs vom 20. bis 22. Mai in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg anschauen werden.

Bekenntnis zum Küstenschutz geplant

Montag: Los geht es im Schweriner Schloss. Dort trifft sich das Königspaar gegen 12.30 Uhr mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und ihrem Mann Stefan. In der Orangerie werden sie Mittag essen und sich danach kurz in der Öffentlichkeit zeigen – nach derzeitigem Stand gegen 13.15 Uhr. Gegen 14.45 Uhr ist ein Besuch des Landtages geplant.

Danach geht es weiter nach Rostock – zum Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW). Während des Besuchs, der um 16.15 Uhr beginnt, finden Workshops in Zusammenarbeit mit niederländischen Partnern statt, unter anderem mit der Universität Utrecht und Deltares zu verschiedenen Aspekten des Küstenschutzes.

Mecklenburg-Vorpommern ist beliebtes Ziel für Staatsgäste aus aller Welt.

Im Mittelpunkt des Forschungsprogramms des IOW steht die Verschmutzung der Küste durch Makro-und Mikrokunststoffe an der Ostsee. Das Projekt „Plastische Schule“ ist ein Bildungsprogramm, an dem sich viele weiterführende Schulen aus Deutschland beteiligen.

Während des Besuchs wollen das Königliche Niederländische Institut für Meeresforschung (NIOZ), die Niederländische Organisation für wissenschaftliche Forschung (NWO), das Forschungszentrum Jülich (PtJ) und die IOW eine Absichtserklärung für eine stärke Zusammenarbeit in Sachen klimabeständigen Küstenschutz bekannt geben.

Am Montagabend gibt es dann im Kurhaus in Warnemünde ein Essen mit Vertretern der maritimen Wirtschaft.

Besuch der MV Werft in Warnemünde

Dienstag: Am Morgen, 21. Mai, schauen sich Maxima und Willem-Alexander die MV Werft in Warnemünde an. Ab 9.30 Uhr informieren sie sich über das Schiffsbau-Programm und die Ausbildung junger Leute. Außerdem wird es bei einem maritimen Symposium mit verschiedenen Vertretern der Branche dabei sein.

Danach geht es weiter Richtung Süden: Das Königspaar schaut sich „Die Scheune“ im Dorf Bollewick", die laut niederländischer Staatskanzlei beispielhaft für ländliche Regionen sein soll, wenn es um Entwicklung und Demografie geht. Im Kuhstall, die zu einem Kultur-und Marktzentrum umgebaut wurde, wird eine Diskussion zu den Herausforderungen schrumpfender Regionen im ländlichen Raum geben. König Willem-Alexander und Königin Máxima sprechen mit dem ehrenamtlichen Bürgermeister von Bollewick und Förderern verschiedener Projekte in den Bereichen Pflege, soziale Teilhabe sowie Beschäftigung und Ausbildung auf dem Land.

Nach dem Mittagessen trifft das Königspaar Ministerpräsident Dietmar Woidke aus Brandenburg beim Besuch eines Ackerbauernhofs in Nauen. Bei diesem Unternehmen unter der Leitung von Vater und Tochter geht es um Unternehmensnachfolge und nachhaltige Entwicklung und Innovation in der Landwirtschaft. Darüber hinaus werden Gespräche zwischen jungen landwirtschaftlichen Unternehmern aus den Niederlanden, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg über die Zukunft der Landwirtschaft geführt.

Danach geht es zur Henning von Tresckow-Kaserne in Potsdam – zum Einsatzführungskommando der Bundeswehr. Grund: In vielen internationalen Missionen sind die Niederlande und Deutschland gemeinsam im Einsatz. Bei einem Live-Videogespräch mit einem Missionsgebiet wird die Erfahrung der deutsch-niederländischen Militärkooperation im Land diskutiert.

Am Dienstagabend findet in Zusammenarbeit mit dem Literaturbüro Brandenburg ein Themendinner in der historischen Saftfabrik Werder statt. Der deutsche Schriftsteller Lutz Seiler und der niederländische Schriftsteller Tommy Wainwright sprechen mit Moderatorin Luzia Braun über die sich verändernde Landschaft.

Zum Abschluss Schloss Sanssouci

Mittwoch: Am Morgen, 22. Mai, wird das Königspaar von Ministerpräsident Dietmar Woidke in der Staatskanzlei Brandenburg empfangen. Dann besuchen König Willem-Alexander und Königin Máxima den Wissenschaftspark Albert Einstein. Anschließend geht es zum Studio Babelsberg. Dort gibt es das Media Tech Hub Potsdam, ein Netzwerk von Unternehmen, Institutionen und Start-ups, die sich auf Medientechnologie, virtuelle Realität und digitale Techniken konzentrieren. Das Königspaar hört sich einen Vortrag über die Geschichte der Studios und Entwicklungen im Bereich der Medientechnik an und schaut sich das Volucapstudio an, in dem 3D-Filmaufnahmen gemacht werden.

Als krönenden Abschluss besuchen Maxima und Willem-Alexander Schloss Sanssouci um die Mittagszeit herum.

Das niederländische Königshaus

König Willem-Alexander ist der älteste Sohn von Prinzessin Beatrix, der früheren Königin der Niederlande, und Prinz Claus von Amsberg und wurde am 27. April 1967 in Utrecht geboren. 2001 verlobte sich der damalige Prinz mit der Argentinierin Máxima Zorreguieta. Das Paar heiratete 2002 in Amsterdam. Ihre Töchter Amalia, Alexia und Ariane wurde 2003, 2005 und 2007 geboten; Amalia steht auf Platz 1 der niederländischen Thronfolge.

Willem trägt seit seiner Studienzeit in Wales und Leiden den Spitznamen „Prins Pils“ – Grund sind viele Berichte über seine Teilnahme an studentischen Feiern.

Mehr zum Thema:

Royaler Besuch: Diese Stadt in MV besucht das holländische Königspaar

Kommentar: Das Königspaar aus den Niederlanden ist bei uns willkommen – und seine Landsleute auch

Was Rostock und die Niederlande verbindet

Kerstin Schröder

In den Ostseebädern in MV gibt es erst relativ wenige Nichtraucherstrände. Viele Kurverwaltungen setzen auf Aufklärung und Toleranz statt auf rigide Rauchverbote. Wir bieten einen Überblick.

25.04.2019

Die Kiellegung des ersten Schiffes einer neuen Korvetten-Serie der Bundeswehr auf der Peene-Werft in Wolgast wurde am Donnerstag zum Feiertag. Eine ganz besondere Wertschätzung erhielt eine junge Schiffbauerin.

25.04.2019

2401 Kandidaten treten für die sechs Kreistage und die Vertretungen der beiden kreisfreien Städte Rostock und Schwerin am 26. Mai im Nordosten an.

25.04.2019