Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
MV aktuell Promis sorgen für Zuschauerrekord im Zeltkino
Nachrichten MV aktuell Promis sorgen für Zuschauerrekord im Zeltkino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:49 03.11.2015
Selfie-Schnappschuss: Zeltkino-Chef Jörg Mehrwald (l.) mit TV-Kommissar Charly Hübner. Quelle: Jörg Mehrwald
Anzeige
Vitte

Die Zeltkino-Saison auf der Insel Hiddensee ist Geschichte – und es war eine rekordverdächtige. „Wir haben insgesamt etwa 12 000 Besucher zählen können. Das sind 2000 mehr als im vergangenen Jahr“, bilanziert Jörg Mehrwald. Er lenkt und leitet seit 2012 die Geschicke in dem Zeltbau in der Nähe des Vitter Hafens.

Nicht nur ein neuer Rekord ist seit Ostern aufgestellt worden – erstmals ist auch zum Ende der Saison ein Preis für den umsatzstärksten Film vergeben worden. Den „Lütt Bär“ 2015 gab es für den im August 2014 gedrehten Film „Karussell – Vier Tage auf Hiddensee“. In dem Film steht neben der Kultband auch die Liebe ihrer Mitglieder zum Eiland zwischen Ostsee und Bodden im Mittelpunkt. Der Preis wird künftig jedes Jahr verliehen. „Es war uns wichtig, dass das Publikum entscheidet, keine Jury“, betont Katrin Köppen, Marketing-Chefin des Hiddenseer Hafen- und Kurbetriebs, in diesem Zusammenhang.

Anzeige

Übrigens hatte die genannte Band nicht nur mit dem Episoden- Film für eine Premiere gesorgt. Sie hat in diesem Jahr auch das erste Zeltkino- Club-Konzert gespielt.

Zu den tausenden „normalen“ Besuchern gehörten durchaus auch prominente. Jörg Mehrwald verweist hier beispielsweise auf den ehemaligen Defa-Regisseur Herrmann Zschoche, der seinen Lütt Matten aus Holz auf dem Zeltkino-Vorplatz besichtigt hat, oder auf Polizeiruf-Kommissar Charly Hübner, mit dem zwei Filme auf dem Spielplan des Zeltkinos standen. Schließlich konnte Mehrwald auch noch den Schauspieler und Synchronsprecher Ilja Richter als prominenten Gast in seinem Hause begrüßen.

Die diesjährige Saison geht übrigens erstmals und zum Jahreswechsel in die Verlängerung. Ab dem 26. Dezember sollen bis in das neue Jahr hinein jeden Tag von 14 Uhr an im beheizten Zeltkino drei Vorstellungen zu erleben sein, kündigt Mehrwald an. Gedacht sei dies auch als Dank an das treue Publikum.



Chris-Marco Herold